Ausbau Ziegelhofstraße von Auguststraße bis Würzburger Straße

Was ist vorgesehen?

Die Ziegelhofstraße von Auguststraße bis Würzburger Straße soll auf einer Länge von circa 200 Meter einschließlich des Kreuzungsbereiches Saarstraße/Würzburger Straße ausgebaut werden. In einer Tempo 30-Zone liegend, erfüllt sie die Erschließungsfunktion für die anliegenden Grundstücke. Sie bildet zusammen mit der Würzburger Straße eine Verbindung für den innerörtlichen Verkehr zwischen den nordwestlichen Wohnquartieren und der Innenstadt. Nach älteren Verkehrserhebungen wird die Ziegelhofstraße im vorgesehenen Bauabschnitt täglich von etwa 3.300 Kraftfahrzeugen und 2.000 Radfahrerinnen und Radfahrern befahren, von denen der überwiegende Teil in die Würzburger Straße abbiegt.

Neben den Schäden in den Oberflächen der Fahrbahn und der Gehwege, ist ein zusätzlicher Grund für den Ausbau des Straßenabschnitts in der Verkehrssicherheit zusehen. Die in der Fahrbahn parkenden Pkw sind ursächlich für die in den Jahren 2015 bis 2017 polizeilich registrierten 15 Unfälle und ebenso für das Ausweichen der Radfahrerinnen und Radfahrer auf die Gehwege. Damit verbunden ist eine mögliche Gefährdung der schwächsten Verkehrsteilnehmer, der Fußgängerinnen und Fußgänger.

Zur Weiterführung der Gestaltung der bereits hergestellten Würzburger Straße weist die Planung einen herkömmlichen Straßenquerschnitt nach dem Trennungsprinzip mit einer Fahrbahnbreite von 4,75 Meter und circa 2,30 Meter breiten Gehwegen auf. In der Mitte der Ausbaustrecke ist ein Begegnungsbereich für LKW vorgesehen.

Vor der Bürgerinformation wurde die Planung am 17. September 2018 im Verkehrsausschuss des Rates vorgestellt.

Wann wird gebaut?

Der für das Frühjahr 2019 vorgesehene Baubeginn für den Ausbau der Ziegelhofstraße wird verschoben. Aufgrund des Beschlusses des Verkehrsausschusses vom Februar 2019 sind zunächst Verkehrsuntersuchungen durchzuführen.