Übersicht Straßen- und Radwegbaumaßnahmen 2022

Sanierung, Neubau und Ausbau: Stadt investiert gut 10,5 Millionen

Geplante Straßen- und Radwegbaumaßnahmen 2022

Welche Straßen und Wege kommen im Jahr 2022 neu in Oldenburg hinzu? Wo stehen Asphaltsanierungen an? Und welche Radwege und Straßen werden ausgebaut? Die Stadt Oldenburg gibt einen Überblick über die geplanten Straßen- und Radwegbaumaßnahmen 2022. Dabei handelt es sich um einen vorläufigen Plan – denn es kann beispielsweise aufgrund von Wetterverhältnissen, Lieferengpässen oder vorher nicht absehbaren Problemen im Untergrund zu Verschiebungen, Ergänzungen oder aber Änderungen von Maßnahmen kommen. Dieser Plan (Bild nebenstehend) hat den Stand von Februar 2022.

Langfristig Verbesserung der Oldenburger Infrastruktur
„Die Stadt Oldenburg investiert in diesem Jahr gut 10,5 Millionen Euro in Sanierungen und investive Maßnahmen“, so Annette Meyers, Amtsleiterin für Verkehr und Straßenbau. „Diese sind für die Verkehrsteilnehmenden zwar temporär zunächst mit Einschränkungen, Sperrungen oder Umwegen verbunden – aber auf lange Sicht bedeuten sie insgesamt eine spürbare Verbesserung der Oldenburger Infrastruktur.“ Und sie zeigt Verständnis für den allgemeinen Unmut über Baustellen: „Niemand mag Baustellen, die einen im Alltag einschränken – mich eingeschlossen. Aber besonders im Verkehrsbereich kann man es nie allen Verkehrsteilnehmenden zugleich Recht machen. Wir sind immer auf der Suche nach guten Kompromissen und versuchen stets, alle Maßnahmen so schnell wie möglich umzusetzen und Einschränkungen so kurz wie möglich zu halten.“ Deshalb werden beispielweise notwendige Asphaltierungsarbeiten sofern möglich in Ferienzeiten, auf Wochenenden oder in Abendstunden gelegt.

Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten

Im Jahr 2022 stehen einige kleinflächige, partielle aber auch vollflächige Asphaltsanierungen an. Diese sind in dem Plan blau gekennzeichnet. Der Südweg ist bereits fertig gestellt. Die Asphaltinstandsetzung am Herrenweg wurde ebenfalls umgesetzt. Die weiteren Sanierungsarbeiten wurden in der 30. Kalenderwoche 2022 begonnen.

Straßenneubau- und Ausbau-Maßnahmen

Hier ein voraussichtlicher Zeitplan, wann welche Straßen neugebaut beziehungsweise welche Straßen und Radwege ausgebaut werden sollen. Diese Maßnahmen sind im Plan rot markiert:

  • Bremer Heerstraße »: März bis November 2022
  • Alter Postweg »: Juli 2022 bis Herbst 2023
  • Sodenstich: Teilmaßnahmen 2023
  • Lauenburger Ring: 2023
  • Nordseestraße: noch nicht terminiert
  • Brokhausen: derzeit in Abstimmung mit dem OOWV, möglicherweise auch erst 2023
  • Fuß- und Radverkehrsmaßnahmen (Flogsand, Bürgerbuschweg/Banater Weg, Am Wendehafen, Ammerländer Heerstraße): Herbst 2022
  • Fliegerhorst, Bauabschnitt F: vorbereitende Maßnahmen
  • Entlastungstraße, Bauabschnitt E bis F: Sommer 2022 bis 2023
  • Pophankenweg »: fertiggestellt
  • Taastruper Straße: 2024
  • Am Wendehafen: verschiebt sich auf 2023 (es gibt Verzögerungen bei der Doktorsklappe)
  • Knotenpunkt Bremer Heerstraße/Schützenhofstraße: abhängig vom zweiten Bauabschnitt Bremer Heerstraße
  • Hackenweg: Sommer 2022
  • Knotenpunkt Hundsmühler Straße: 2023

Weitere Projekte befinden sich in Vorbereitung, es ist aber zu früh, um hier Zeiten anzugeben. Gegebenenfalls sind weitere Verschiebungen möglich. Dies ist stark vom Verlauf einzelner Baustellen abhängig.