Verkehrsseminar für junge Verkehrsstraftäter

Ziel des Verkehrsseminars ist es, junge Verkehrsstraftäter dahingehend zu beeinflussen, dass sie ihre bisherigen Einstellungs- und Verhaltensweisen im Straßenverkehr positiv verändern und verantwortungsbewusstes Handeln, Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer und die Fähigkeit zum partnerschaftlichen Miteinander entwickeln.
Das Seminar findet zweimal pro Jahr statt. Es erstreckt sich über drei Abende, à drei Stunden. Referenten sind ein Jurist (Rechtsanwalt), ein Versicherungsfachmann, ein Verkehrssicherheitsberater der Polizei, ein Jugendgerichtshelfer und der Jugendschutzbeauftragte.

Das Seminarprogramm soll als realistische, sinnvolle und pädagogische Alternative zu den bisher praktizierten Sanktionsmustern gesehen werden und sozial-konstruktives Lernen in einer Gruppe ermöglichen.