Kindertheater Paepp

Am Montagmorgen kommt unsere Klassenlehrerin fröhlich in den Unterricht. Sie berichtet uns vom Theaterstück „Busrundfahrt Kreyenbrück“, das sie am Wochenende gesehen hat. Die Klasse hört gespannt zu und möchte mehr über die Theatergruppe wissen.
Die Lehrerin sagt, dass die Kinder herzlich willkommen seien, beim Kindertheater mitzumachen. Max und Mia sind sofort begeistert.
„Kostet es etwas, wenn man da mitmacht?“, fragt Mia neugierig. Die Lehrerin erwidert: „Da diese Theatergruppe auch als AG angeboten wird, ist sie natürlich umsonst. „Aber wie finanziert sich die Theatergruppe?“, möchte Max wissen. „Das kann ich euch nicht beantworten, aber ihr könnt den Leiter des Theaters, Herrn Kowollik, fragen. Wer Lust hat dort hinzugehen, kann immer donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr zu den Proben kommen.“ Max und Mia verabreden sich für den kommenden Donnerstag, denn sie möchten unbedingt mehr über die Theatergruppe erfahren.

Der nächste Donnerstag
Aufgeregt treffen sich Mia und Max vor der Kinder- und Jugendfreizeitstätte Kreyenbrück. Sie werden schnell von den anderen Kindern angesprochen, die ihnen dann den Proberaum zeigen.
Sie beginnen gleich mit den anderen Kindern den Raum „probebereit“ zu machen: Die Vorhänge werden zugezogen, die Tischtennisplatte beiseite gestellt und eine Stuhlreihe aufgebaut. Dann kommt auch schon der Leiter, Herr Kowollik, und begrüßt alle.

Die Probestunde
Max und Mia stellen sich vor und erzählen, dass sie gerne eine Probestunde anschauen möchten. „Macht doch einfach mit!“, ruft ein Junge. „Das ist eine gute Idee“, sagt Mia. „Dürfen wir?“, fragt Max erfreut. „Aber sicher doch“, meint Herr Kowollik. „Dann fangen wir doch gleich mal an.“

Zuerst bewegen sich die Kinder zur Musik und schlüpfen dabei in verschiedene Rollen ihrer Wahl. Der eine ist Schwimmer, der andere Jäger und ein anderer wiederum Polizist. Nach einigen anderen Aufwärmübungen finden sich die Kinder zu Gruppen zusammen und erfinden innerhalb von zehn Minuten ein kurzes Theaterstück zum Thema Schönheit.

Zum Ende hin fragt Max: „Können wir wiederkommen? Es hat mir so viel Spaß gemacht.“ „Mir auch“, ruft Mia. „Gerne“, sagt Herr Kowollik, „habt ihr denn sonst noch irgendwelche Fragen?“ „Ja“, erwidert Mia, „machen hier immer so viele Kinder mit?“ „Zehn Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren sind immer anwesend, aber da sind wir nicht so genau festgelegt.“ „Aber wer“, fragt Mia, „schreibt euch immer neue Theaterstücke? Oder denkt ihr euch die selber aus, so wie heute.“ Ein Mädchen antwortet: „Die Gruppe wird von erfahrenen Theaterpädagogen unterstützend geleitet. Im Grunde entwickeln wir mit älteren Kindern aus der Theatergruppe „Rollentausch“ selbstständig ein Theaterstück zu einem bestimmten Thema.“ „So wie heute zu Schönheit“, ruft Max und lacht. „Genau so“, antwortet das Mädchen. „Ich hab da aber noch eine Frage, denn meine Lehrerin konnte mir das nicht beantworten“, sagt Max. „Woher bekommt ihr das Geld für das Theaterstück?“ „Die Theatergruppe wird von einem Förderverein unterstützt“, antwortet Herr Kowollik.

Nach dem Abschlussspiel fragt Herr Kowollik Max und Mia, wie es ihnen gefallen hat, und ob sie etwas gelernt haben. „Das war super“, ruft Mia. „Fand ich auch“, sagt Max. „Besonders hat mir das gemeinsame Theaterspiel gefallen. Ich konnte viel von den anderen lernen und einen neuen Freund habe ich auch schon gefunden.“ Daraufhin fragt Mia: „ Darf ich nächste Woche meine Freundin aus Ohmstede mitbringen? Oder dürfen hier nur die Kinder von der Schule Kreyenbrück mitmachen?“ „Gerne kannst du sie mitbringen. Jeder ist hier herzlich willkommen.“

Die Adresse

Die Proben des Kindertheaters Paepp findet in der Freizeitstätte Kreyenbrück statt.

Freizeitstätte Kreyenbrück
Brandenburger Straße 38
26133 Oldenburg
Telefon: 0441 44105

E-Mail: Freizeitstaette-Kreyenbrueck(at)stadt-oldenburg.de

Mehr zum Kindertheater Paepp findest du hier »