Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM

Max und Mia besuchen die Kinder- und Jugendbuchmesse in Oldenburg. Sie findet im Peter Friedrich Ludwigs Hospital, dem PFL, statt. Es gibt viele Bücher zum Schmökern und Mia möchte es genau wissen. Sie spricht eine Frau an: „Entschuldigung, wie viele Bücher gibt es hier?“ „Es sind mehr als 2.000 neue Bücher, die wir präsentieren. Aber hier könnt ihr nicht nur in Bücher blättern. Wir bieten auch Hörbücher und Lernsoftware an“, antwortet die Frau.

Beide schauen sich weiter um. Es gibt Erzähl- und Märchenstunden, Theater, Kinderkino, Vorträge und Mitmachveranstaltungen. Alles ist kostenlos.

„Warum nehmen die wohl kein Geld?“, fragt Max. „Na, weil es den Veranstaltern nicht um Geld geht. Es geht ihnen darum, die Bücher vorzustellen und dass viele Leute lesen“, antwortet Mia.

Die KIBUM ist Deutschlands größte Kinder- und Jugendbuchmesse, die nicht auf Gewinn aus ist. Sie findet jedes Jahr im November statt. Dort werden  deutschsprachige Bücher gezeigt. Jedes Jahr hat die KIBUM ein spezielles Thema.

Die KIBUM ist sehr beliebt. Das erkennt man auch an den Besucherzahlen. Meist kommen mehr als 30.000 Kinder, Eltern und Lehrer zur Messe.

  • Alles weitere über die Kinder- und Jugendbuchmesse erfährst du auf den Internetseiten der KIBUM »