Carl von Ossietzky

Wer ist denn eigentlich Carl von Ossietzky?

Carl von Ossietzky war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er wurde 1889 in Hamburg geboren und starb 1938 in Berlin. Nach ihm wurde übrigens auch die Oldenburger Universität benannt. Sie heißt Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Und was macht Carl von Ossietzky so besonders, dass sogar ein Denkmal für ihn aufgestellt wird? Schon zur Zeit des Ersten Weltkrieges arbeitete Carl von Ossietzky als Schriftsteller. Er schrieb Zeitungsartikel, die den Krieg ablehnten. Er war also Kriegsgegner. Deshalb wurde er verhaftet, und musste in ein Gefängnis. 1935 bekam er den Friedensnobelpreis. Das ist eine ganz besondere Auszeichnung für Menschen, die sich für den Frieden in der Welt einsetzen.

Das Denkmal für Carl von Ossietzky

Das Denkmal findest du am Theaterwall in den Grünanalagen. Der Kopf stellt Carl von Ossietzky dar und steht auf einem hohen Sockel. Das Denkmal ist insgesamt ungefähr zwei Meter hoch. Der Künstler Manfred Sihle-Wissel hat das Denkmal für Carl von Ossietzky im Jahr 1996 geschaffen. Der Bildhauer lebt und arbeitet in Rendsburg. Für die Skulptur verwendete er Bronze, ein besonders festes Material.

Kurz und Knapp

Von wem?  von Manfred Sihle-Wissel
Wo?  am Theaterwall in den Grünanlagen
Woraus?  aus Bronze
Von wann?  aus dem Jahr 1996
Wie groß?  mit Sockel zirka 2 Meter groß