Ein „gemütliches“ Kissen mitten in der Stadt

Diese Skulptur findest du mitten in der Stadt auf dem Platz zwischen dem Schloss und dem Einkaufszentrum Oldenburger Schlosshöfe. Das Kissen war nicht immer dort. Es wurde 1979 von Yoshito Fujibe angefertigt und stand zuerst auf der Wiese beim Schloss. Danach stand es auf dem Rathausmarkt. Seit 2012 steht es nun auf einem präsenten Platz, an dem viele Menschen vorbeikommen.

Wenn du dir einmal das Kissen aus der Nähe anschaust, erkennst du viele Rillen und Rundungen. Sie sind wie Falten und Knicke in einem richtigen Kissen. Das kannst du hier auf dem Foto gut erkennen. Der Künstler zeigt jede Falte und jeden Knick in dieser Skulptur exakt. Das Kissen sieht dadurch weich und kuschelig aus. Aber Vorsicht! Dieses Kissen ist aus Stein – genauer gesagt aus Marmor. Marmor wird oft von Bildhauern verwendet. Wenn du das Kissen berührst, stellst du fest, dass es ganz glatt und eben ist.

Kurz und knapp

Von wem?  von Yoshito Fujibe
Wo?  auf dem Schlossplatz
Woraus?  aus Mamor
Von wann?  aus dem Jahr 1979
Wie groß?  0,50 Meter hoch, 1,70 Meter breit, 1,56 Meter tief