Rumeiern erlaubt: lustige Osterspiele

Lust auf Schokoladeneier-Zielwerfen. Auf einen Eierlauf? Oder ein Eierpusten? Wir haben für dich und deine Freunde ein paar witzige Spielideen – so vergeht die Zeit bis Ostern wie im Flug! Und das Beste daran: Ihr könnt alle Spiele drinnen oder draußen spielen – je nach Wetterlage. Viel Spaß!

Schokoeier-Zielwurf: Lustig und lecker!
Für dieses Spiel braucht ihr eine leere 10er-Eierverpackung, einen schwarzen Filzstift und für jedes Kind drei Schokoladeneier in unterschiedlichen Größen. In die einzelnen Mulden des Eierkartons malt ihr beliebig die Zahlen von 1 bis 10 hinein und stellt die Packung anschließend in zwei Metern Entfernung offen auf den Boden. Nun darf jedes Kind dreimal werfen. Wer schafft es, die meisten Punkte zu erwerfen? Dieses Spiel könnt ihr so oft spielen, bis eure Schokoladeneier allmählich schmelzen – oder euer Heißhunger zu groß wird ;)

Eierdrehen: Wer kennt die meisten Ei-Wörter?
Du kennst bestimmt das beliebte Spiel „Flaschendrehen“. Zu Ostern spielt ihr einfach „Eierdrehen“. Du brauchst nur ein hart (!) gekochtes Ei, mit einer rot bemalten Spitze. Alle Kinder sitzen im Kreis auf dem Boden. Das kleinste, jüngste oder leiseste Kind beginnt und dreht das auf dem Boden liegende Ei einmal (wie beim Flaschendrehen). Wenn es aufhört zu drehen, zeigt die Spitze auf ein Kind. Dieses Kind muss jetzt schnell ein Wort sagen, in dem das Wort „Ei“ drin vorkommt (also Osterei oder Rührei oder Eiersalat). Wenn ihm nichts einfällt, muss es einmal um alle herum laufen und darf sich dann wieder setzen. Wer nach zehn Eierdrehungen die meisten Wörter aufgesagt hat, gewinnt das Spiel.

Eierhindernislauf: Wer schafft es ohne Eiersalat?
Dafür braucht ihr: zwei Teams, zwei Löffel, zwei Eier – und jede Menge Hindernisse. Im Garten baut ihr aus Gartenmöbeln, Brettern, Seilen, Kartons, Hütchen und Co einen interessanten Parcours auf: Über manche Hindernisse müsst ihr springen oder laufen, andere durchkriechen oder umrunden. Ihr könnt auch Schaukel, Rutsche und Sandkiste in die Laufstrecke mit einbinden, wenn ihr mögt. Sobald der Parcours steht, kann es losgehen: Die ersten beiden Läufer bekommen jeweils einen Löffel und ein hartgekochtes Ei. Sie versuchen, schnellstmöglich und ohne Eiersalat die Strecke zu schaffen – und übergeben am Start/Ziel an den nächsten Läufer des eigenen Teams. Wer sein Ei auf dem Weg verliert, muss von vorne anfangen.

Eierpusten: Wer pustet das Ei vom Tisch?
Für dieses Spiel braucht ihr ein Plastikei oder ein ausgeblasenes Ei und einen leeren Tisch. Die Mitspielerinnen und Mitspieler verteilen sich um den Tisch und auf das Startsignal versucht ihr das Ei durch pusten zu bewegen. Wenn das Ei zu einer Mitspielerin oder einem Mitspieler rollt, muss diese oder dieser versuchen das Ei weg zu pusten. Fällt das Ei herunter, so hat diese Person verloren.

Ei im Salz: Bei wem fällt das Ei um?
Auf einen kleinen Haufen Salz stellt ihr ein Ei und dann muss jede Mitspielerin und jeder Mitspieler nacheinander mithilfe eines Teelöffels etwas Salz von dem Haufen entfernen. Die Person, bei der das Ei umfällt, ist leider raus und gewonnen hat die Person, die am Ende übrig bleibt. Viel Spaß!

Eierdieb: Wer hat das Ei geklaut?
Hierfür braucht ihr einen Korb oder einen Teller mit Ostereiern und eine Augenbinde. Einer oder eine von euch ist der Osterhase, sitzt mit verbundenen Augen in der Mitte und bewacht die Ostereier. Die anderen Kinder sind Füchse und sitzen in einem Kreis um den Osterhasen herum. Nacheinander versucht ihr jetzt, leise ein Ei zu stibitzen. Hört der Osterhase, wie sich ein Fuchs anschleicht, zeigt er in die Richtung aus der er den Dieb hört. Wird ein Fuchs erwischt, muss er zurück auf seinen Platz und der nächste ist an der Reihe. Schafft es jemand, unbemerkt ein Ei zu stehlen, darf er es behalten und ist der nächste Osterhase.