Jugendliche planen Spiel-, Sport- und Bewegungsparks

Kinder und Jugendliche haben 2009 den Stadtteil Donnerschwee im Rahmen des Projektes „Donnerschwee wird freizeitfit“ unter die Lupe genommen. Im zweiten Schritt konnten 15 von Ihnen einen Schritt weitergehen und entsprechende Konzepte entwickeln. Im Mittelpunkt: das Gelände der Kaserne. Während eines Workshops vom 9. bis 12. September 2010 skizzierten die 14- bis 17-Jährigen Spiel-, Sport- und Bewegungsparks im öffentlichen Raum nach ihren eigenen Vorstellungen. Ihre Entwürfe sollten auch allgemeine Anforderungen an öffentliche Freiräume aus Jugendsicht formulieren, damit sie auf andere Oldenburger Bereiche übertragbar sind.

Ein Jahr „Donnerschwee wird freizeitfit“
Gleichzeitig wurde das Thema Chillen vertieft: Die 15 Jugendlichen entwarfen dafür transportable Elemente und bauten sie anschließend. Unterstützt wurden sie vom Berliner Büro anschläge.de und dem Sandkruger Landschaftsarchitekturbüro Kilian und Frenz. Erste Ergebnisse wurden der Öffentlichkeit am 26. September 2010 im Rahmen des Festes „Ein Jahr Donnerschwee wird freizeitfit“ auf dem Gelände der Donnerschwee-Kaserne zwischen 14 und 20 Uhr präsentiert.

Kaserne wir kommen!

Das Video zum Projekt „Donnerschwee wird freizeitfit“ drehten Jugendliche im Rahmen eines Beteiligungsworkshops und hält ihre Ideen und Vorstellungen fest.