SANIERUNGSGEBIET ALTER STADTHAFEN

Wichtiges Projekt der Oldenburger Stadtentwicklung geht in die nächste Phase

Ein wichtiges Projekt der Oldenburger Stadtentwicklung hat in den letzten Jahren konkretere Formen angenommen. Das unmittelbar am Stadtzentrum gelegene Stadtumbaugebiet „Alter Stadthafen“ wird zu einem modernen Quartier für Wohnen, Dienstleistung und Freizeit entwickelt. Dabei bilden die attraktive Lage nördlich und südlich der Hunte, sowie die Nähe zum Bahnhof, zum ZOB und zur Altstadt eine herausragende Standortqualität.
Die Stadt Oldenburg hatte in der ersten Hälfte des Jahres 2013 mit den Bauarbeiten zur Realisierung des „Alten Stadthafens“ begonnen. Mittlerweile sind viele Bereiche nördlich der Hunte fertig gestellt. Hinter einer ersten Bebauungsreihe von prägnanten Einzelgebäuden (den sogenannten „Perlen“) und den erhalten gebliebenen, ehemaligen Schlachthofbauten, entstand die Möglichkeit zum attraktiven Wohnen. Aber auch hochwertige Büroarbeitsplätze und ergänzende Nutzungen wurden bereits verwirklicht.

Grundlage für die Entwicklung des Plangebietes war eine Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2007, der in 2008 ein städtebaulicher Ideenwettbewerb folgte. Die Rahmenplanung des Wettbewerbssiegers wurde durch die Stadt Oldenburg an die aktuellen Eigentumsverhältnisse angepasst. Es wurden zwei Bebauungspläne als Satzung beschlossen und städtebauliche Verträge zwischen den Beteiligten geschlossen.

Mit der nun angeschobenen Entwicklung der südlich der Hunte gelegenen, ehemaligen Rhein-Umschlagsflächen geht der Alte Stadthafen in seine nächste Entwicklungsphase.

Eine gute Gelegenheit dieses ehemals industriell geprägte Gebiet im Stadtteil Osternburg kennen zu lernen, bietet das temporäre Projekt „Theaterhafen“.
Vom 19. Mai bis zum 1. Juli 2018 wird das Staatstheater Oldenburg diesen Bereich als Ausweichspielstätte während einer weiteren Sanierung des Hauptgebäudes am Theaterwall nutzen.
Neben Theater in einem Zelt, dem sogenannten Uferpalast, sollen vielfältige Aktionen und Attraktionen dazu einladen, diesen vielleicht noch unbekannten Stadtbereich zu entdecken.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

www.staatstheater.de/programm/uferpalast.html »

SANIERUNGSGEBIET BAHNHOFSVIERTEL

Der Bewilligungszeitraum für das Sanierungsgebiet ist zum 31.Dezember.2017 ausgelaufen und die Maßnahmen sind abgeschlossen. Nach der Aufhebung der Sanierungssatzung im Laufe des Jahres 2018 wird das Sanierungsgebiet insgesamt abgerechnet und die Sanierungsvermerke werden gelöscht.

Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet »

SANIERUNGSBEIRAT KREYENBRÜCK-NORD

Am Donnerstag, 5. April 2018 findet um 19 Uhr
die 55. Sitzung des Sanierungsbeirates Kreyenbrück-Nord in der Jugendfreizeitstätte „Cafta“ statt (Brandenburger Straße 38).
Die Tagesordnung der Sitzung wird circa eine Woche vor der Veranstaltung auf die Internetseite zum Sanierungsgebiet eingestellt.

Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet »

SANIERUNGSBEIRAT KÄTHE-KOLLWITZ-STRASSE/HOFFKAMP

Am Dienstag, 10. April 2018 findet um 19 Uhr
die 1. Sitzung des Sanierungsbeirates Käthe-Kollwitz-Straße/Hoffkamp im Gemeindesaal der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde statt (Hartenkamp 18,
26127 Oldenburg).
Die Tagesordnung der Sitzung wird circa eine Woche vor der Veranstaltung auf die Internetseite zum Sanierungsgebiet eingestellt.

Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet »

SANIERUNGSBEIRAT UNTERE NADORSTER STRASSE

Am Mittwoch, 25. April 2018 findet um 19 Uhr
die 2. Sitzung des Sanierungsbeirates Untere Nadorster Straße im Technischen Rathaus statt (Industriestraße 1, Gebäude C, Raum 245).
Die Tagesordnung der Sitzung wird circa eine Woche vor der Veranstaltung auf die Internetseite zum Sanierungsgebiet eingestellt.

Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet »