Demenzparcours mit alltäglichen Situationen

Hands-on Dementia

„Hands-on Dementia“ ist der interaktive Weg, Demenz zu begreifen. Was fühlen und erleben Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind? „Hands-on Dementia“ simuliert die Symptome einer Demenzerkrankung. Der Demenzparcours führt durch einen ganz gewöhnlichen Tag in insgesamt 13 alltäglichen Situationen. Vom Anziehen bis zum Abendessen können Personen, die nicht an Demenz erkrankt sind, erleben, wie sich die Symptome einer Demenz anfühlen.

„Der Demenzparcours hilft das Verhalten und die Gefühle des an demenzerkrankten Menschen besser zu verstehen. Jede Tätigkeit erfordert höchste Konzentration und benötigt Zeit. Die Lebenswelt von Menschen mit Demenz wird somit nachvollziehbarer", so Friederike Oltmer, Koordinierungsstelle Altenhilfe.

Termine zur Präsentation

Um ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse von an Demenz erkrankten Menschen zu erlangen, kann der Demenzparcours „Hands-on Dementia“ von öffentlichen Institutionen, Schulen, Vereinen oder sonstigen interessierten Gruppen angefragt werden.

Die Präsentation des Demenzparcours wird ausschließlich von städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Oldenburg durchgeführt.

Termine zur Präsentation können im Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) nachgefragt werden.

Kontakt

Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) der Stadt Oldenburg

Telefon: 0441 235-3780

E-Mail: pflegestuetzpunkt(at)stadt-oldenburg.de