Visaverlängerung bei Besuchsaufenthalten

Grundsätzlich ist das Besuchsvisum bei der deutschen Botschaft im Heimatland vor der Einreise für die gesamte Dauer des beabsichtigten Aufenthalts zu beantragen. Eine Verlängerung des Visums durch das Ausländerbüro ist nur im Ausnahmefall möglich, wenn Sie an der rechtzeitigen Ausreise aufgrund höherer Gewalt oder dringenden humanitären Gründen gehindert sind. Diese Gründe müssen von Ihnen begründet und nachgewiesen werden, zum Beispiel durch die Vorlage eines ärztlichen Attests. Das Visum wird für die Dauer des voraussichtlichen Aufenthaltes verlängert, maximal jedoch für bis zu 90 Tage. Das Visum kann nur verlängert werden, wenn für die gesamte Dauer der Lebensunterhalt sichergestellt ist und eine Reisekrankenversicherung vorliegt.