Was benötigen Sie für die Einreise nach Deutschland?

Ob Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigen, hängt von Ihrer Staatsangehörigkeit und dem von Ihnen beabsichtigten Aufenthaltszweck ab. Für einen Aufenthalt zu Besuchszwecken mit einer Dauer von bis zu 90 Tagen, sind viele Nationalitäten von der Visumspflicht befreit.

Beabsichtigen Sie sich länger als 90 Tage in Deutschland aufzuhalten oder eine Erwerbstätigkeit auszuüben, muss unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit in der Regel ein Visum beantragt werden. Hiervon ausgenommen sind die Staatsangehörigen folgender Länder: Australien, Israel, Japan, Kanada, Republik Korea, Neuseeland, Schweiz und USA.

Als Angehöriger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union können Sie grundsätzlich visafrei nach Deutschland einreisen.

Das Visum beantragen Sie bei der deutschen Auslandsvertretung (Botschaft, Konsulat) in Ihrem Heimatland. Abhängig von dem beabsichtigten Aufenthaltszweck entscheidet die deutsche Botschaft in alleiniger Zuständigkeit oder unter vorheriger Beteiligung der örtlich zuständigen Ausländerbehörde über die Visumserteilung. Möchten Sie zum Beispiel zu Ihrem in der Stadt Oldenburg lebenden Ehegatten ziehen, wird das Ausländerbüro Ihre hier lebende Referenzperson um Vorsprache und gegebenenfalls Vorlage weiterer Unterlagen bitten.

Weitere Einzelheiten zu den Visabestimmungen und insbesondere, ob Sie für einen Besuchsaufenthalt in Deutschland der Visumspflicht unterliegen, erfahren Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes »

Möchten Sie sich nicht nur zu Besuch, sondern längerfristig in der Stadt Oldenburg aufhalten, müssen Sie Ihren Wohnsitz im Bürgerbüro anmelden. Außerdem benötigen Sie einen Ihrem Aufenthaltszweck entsprechenden Aufenthaltstitel, den Sie noch vor Ablauf Ihres Visums oder Ihres erlaubten visumsfreien Aufenthaltes im Ausländerbüro beantragen müssen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit uns. Eine Übersicht der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der folgenden Seite. mehr »