Wissenschaftsministerin Wanka zu Besuch bei der Agentur :ehrensache

Am 30. August 2016 informierten sich die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka und Oberbürgermeister Jürgen Krogmann im Rahmen eines Besuchstages der Ministerin in Oldenburg in der Agentur :ehrensache über die Vielfalt freiwilligen Engagements.

Johanna Wanka bekam einen Einblick über die Arbeit der Agentur :ehrensache, die seit über 12 Jahren freiwilliges Engagement in der Stadt fördert. Die Agentur berät und vermittelt interessierte Menschen individuell und passgenau in mehr als 300 gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziales, Natur und Umwelt, Kultur, Sport und Politik. Zudem konnte die Agentur :ehrensache dank großer Beteiligung der Oldenburgerinnen und Oldenburger viele erfolgreiche Projekte auf den Weg bringen.

Gesprächsrunde mit ehrenamtlich Tätigen

Anschließend diskutierten Dr. Johanna Wanka und Jürgen Krogmann mit elf Ehrenamtlichen aus dem Sportbereich, der Flüchtlingshilfe, der Seniorenarbeit, dem inForum » (Kultur- und Bildungseinrichtung der Stadt Oldenburg), aus dem Bildungspaten-, Integrationslotsen- und Jobpatenprojekt sowie mit Engagementberaterinnen und -beratern und einer Studierenden aus dem Service-Learning-Modul, einem Kooperationsprojekt mit der Universität Oldenburg.

Gesprochen wurde über die Rahmenbedingungen für ein gelingendes Ehrenamt. Wichtig waren den Gesprächsteilnehmern Qualifizierungsmaßnahmen, eine Anerkennungskultur, der Versicherungsschutz, die Begleitung durch hauptamtliche Kräfte und dass neben dem Einsatz für Andere auch die eigene Freude und Sinnhaftigkeit der Tätigkeit nicht zu kurz kommen.