Ziele

  • Erhaltung und Förderung der fachlichen, sozialen und individuellen Kompetenzen älterer Menschen zur Sicherung der Lebensqualität und Vitalität
  • Förderung der Teilhabe am öffentlichen Leben; gesellschaftliche Integration; Vermeidung von Isolationstendenzen (mit Blick auf den Wegfall des Berufslebens)
  • Kooperation mit Einrichtungen der offenen Altenarbeit und aus Kultur und Bildung
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements durch Mitwirkungs- und Beteiligungsmöglichkeiten
  • Veränderung des in der Gesellschaft vielfach defizitorientierten, auf Pflege ausgerichteten Altersbildes hin zu einem kompetenzorientierten, aktiven Altersbild
  • Bewahrung und Weitergabe von Erfahrungswissen zur Bereicherung des gesellschaftlichen und intergenerativen Austausches