Buchveröffentlichung: Gleichgewicht – Über die Beziehung von Körper(Gefühl) und (Körper)Gewicht

Ob Gedichte zum Schmunzeln, Geschichten zum Nachdenken oder Erzählungen, in denen man sich selber wiedererkennt: die Ergebnisse des Schreibwettbewerbs „Gleichgewicht – über die Beziehung von Körper(Gewicht) und (Körper)Gefühl“ sind vielfältig und spannend. Stolz präsentieren das Frauenbüro der Stadt Oldenburg und das Medienhaus Rösemeier jetzt das stilvoll aufgemachte Buch zum Wettbewerb. Es beinhaltet 13 Beiträge zum Erleben des eigenen Körpers.

Mehr als 50 Frauen aus Oldenburg und Umgebung haben an dem Schreibwettbewerb teilgenommen, zu dem das Frauenbüro auf der letzten Frauen-Messe FEMALE aufgerufen hatte. Ziel des Wettbewerbs war es, Frauen zu ermutigen, sich positiv mit ihrem Körper jenseits von allen Schönheitsidealen auseinander zu setzen. Sowohl junge als auch ältere Frauen sendeten Beiträge zum Thema ein und betrachteten es aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Eigene und fiktive Erfahrungen wurden in ihrem ganz persönlichen Stil geschildert.

Die Auswahl aus den Einsendungen fiel nicht leicht. Monika Eden, Leiterin des Literaturbüros der Stadt Oldenburg und Mitglied der Jury, begründet die Auswahl: „Bei der Entscheidung, einen Text zu veröffentlichen, hat die Jury sich daran orientiert, ob das Thema auch literarisch bearbeitet worden ist, ob also eine originelle Geschichte oder ein originelles Gedicht entstanden ist.“ Darüber hinaus war der Jury wichtig, dass möglichst nicht Berichte, die auch aus Frauenzeitschriften bekannt sind, also etwa Diätberichte und Gesundheitstipps veröffentlicht werden. Schließlich hat der Literaturwettbewerb des Frauenbüros bewusst nach dem persönlichen Gleichgewicht mit dem eigenen Körper gefragt und sich Geschichten gewünscht, die nicht nur die bekannten und in den Medien verbreiteten (Wunsch-)Bilder bekräftigen.

Entstanden ist ein anregendes, liebevoll gestaltetes Buch, das in seiner Vielfalt eine breite Leserinnenschaft ansprechen wird. Das Buch ist über den Buchhandel erhältlich.

Hier finden Sie eine Leseprobe »