Gleichstellungsbüro gibt einen „Familienkalender“ heraus

In einem neuen Jahreskalender zeigt das Gleichstellungsbüro der Stadt die vielfältigen Familien- und Vereinbarkeitsformen in Oldenburg. „Das Familienleben in der heutigen Zeit wird immer vielseitiger und bunter, es gibt unterschiedlichste Lösungen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf – diese Vielfalt soll in dem neuen Kalender dargestellt werden“, sagt Wiebke Oncken, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg.

Zwölf Monate – zwölf Familien
„Es werden zwölf verschiedene Familien- und Vereinbarkeitsformen dargestellt: Neben Regenbogen- Patchwork- oder Großfamilien werden Alleinerziehende und pflegende Familien vorgestellt, die die Erwerbs- und Familienarbeit ganz unterschiedlich innerhalb der Familie aufteilen. Die ˌklassischeˈ Rollenaufteilung mit einem männlichen Familienernährer ist zwar weiterhin am stärksten verbreitet, dennoch nehmen andere Varianten, wie egalitäre, also gleichberechtigte Vereinbarkeitsformen oder die der Familienernährerin weiter zu“, so Wiebke Oncken weiter.

Die Fotoaufnahmen werden ergänzt durch Zitate der Familien sowie inhaltsreiche Texte mit Zahlen und Fakten zu den einzelnen Familien- und Vereinbarkeitsformen aus Deutschland, Niedersachsen und Oldenburg.

Der Kalender ist kostenfrei im Gleichstellungsbüro erhältlich. mehr »