Gemeinsam in neue Richtungen denken

Mit 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand am 5. September 2015 der Workshop "Geschlechterrolle vorwärts - Gemeinsam in neue Richtungen denken" statt. In angenehmer Atmosphäre wurde angeregt diskutiert.

Einige der Aussagen der Teilnehmenden:

  • „Gibt es nicht eher die Entwicklung: Geschlechterrolle rückwärts?“
  • „Per Gesetz sind wir natürlich gleichberechtigt. Wie das praktisch aussieht, ist eine andere Sache.“
  • „Ungleichheiten benachteiligen nicht nur Frauen. Bis vor einigen Jahren mussten Männer noch zur Bundeswehr.“
  • „Frauen, die 100 % leisten, können nicht 100% erreichen, Männer schon.“
  • „Es gibt kaum noch Berufe, die von Frauen nicht angenommen werden. Nur die Bezahlung ist nicht gleich.“
  • „Ich bin ich. Ich möchte als ich selbst wahrgenommen werde, nicht aufgrund meines Geschlechts.“
  • „Der Faktor Geschlecht kommt immer wieder durch die Hintertür.“
  • „In meinem Beruf gibt es keine Einschränkungen. Aber in meinem Freundeskreis sehe ich, dass Frauen mehr eingeschränkt werden als Männer.“