Inklusion in Oldenburg

Inklusion ist kein Ergebnis, sondern ein lebendiger Prozess, der bei jedem Einzelnen beginnt. Auf kommunaler Ebene geht es darum, Inklusion als Aufgabe anzunehmen und in kommunalen Handlungsfeldern, wie zum Beispiel Arbeit, Bildung, Wohnen und Freizeit gemeinsam die Umsetzung voranzubringen, um die Sicherheit und Lebensqualität für alle Menschen zu erhöhen.
Am 7. Mai 2012 hat der Rat der Stadt Oldenburg einen Beschluss zur Umsetzung von Inklusion in Oldenburg gefasst. Dieser beinhaltet unter anderem, dass zukünftig alle Entscheidungen von Rat und Verwaltung zugunsten einer inklusiven Ausgestaltung der kommunalen Strukturen und Angebote gefällt werden.