Ideenwettbewerb: Inklusion? Was hat das mit mir zu tun?

Ideenwettbewerb: „Inklusion? Was hat das mit mir zu tun?“

Hintergrund/Wofür den Ideenwettbewerb?
„Oldenburg will Inklusion“, so steht es im Ratsbeschluss von 2012.
Was heißt das eigentlich genau? Geht mich das überhaupt etwas an? Das hat doch gar nichts mit mir zu tun (ich bin nicht mehr in der Schule/eine Behinderung habe ich nicht).
Aber: Inklusion geht uns eben doch alle an. Genau deshalb sollen auch alle die Möglichkeit haben mitzumachen, um zu zeigen: Was heißt es eine Stadt für alle zu sein? Wie kann ich mich einbringen?

Der Ideenwettbewerb ist ein Baustein für eine stadtweite Kampagne.
Gesucht werden: Fotos, Skizzen, Plakate, Skripte, Ideen zu all den anderen Möglichkeiten
   
Zielgruppe/Teilnehmer*innen
Inklusion? Da kann ja jede*r kommen! Und das ist auch so gewollt: Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Familien, Schulklassen, KiTa-Gruppen, Betriebe, Werbeagenturen, Fotograf*innen, Studierende, jung, alt, groß, klein – eben alle, egal ob Profi oder aus Lust und Laune.

Jury
Über die Auswahl entscheidet eine fünfköpfige Jury. Diese besteht aus externen Expert*innen und Vertreter*innen aus der Stadtverwaltung der Stadt Oldenburg. Dieses sind Dagmar Sachse (Sozialdezernentin Stadt Oldenburg), Prof. Dr. Holger Lindemann (Medical School Berlin), zwei Mitglieder aus der Steuerungsgruppe Inklusion und eine Person aus der Kreativwirtschaft.

Teilnahmebedingungen
Idee auf maximal 3-seitiger Ideenskizze (DIN A4) beschreiben oder erstelltes Produkt (Spot, Plakat, Film etc.) einreichen.
Zusendung per Mail an inklusion(at)stadt-oldenburg.de, per Post oder persönliche Abgabe.

Realisierung
Die Einsendungen werden durch die Jury gesichtet und im Herbst 2018 ausgewählt. Dabei können gegebenenfalls auch nur Teile der Ideenskizze als umsetzungsfähig angesehen werden.
Ideengeber*innen, deren Ideen ausgewählt wurden können (!) die professionale Realisierung begleiten. Die Umsetzung wird Anfang 2019 beginnen.

Beispiel: Sie schicken uns ein Foto und einen Spruch zu. Das Foto ist super, der Spruch passt vielleicht nicht so gut. Dann könnte es sein, dass das Foto zum Beispiel in eine Collage aufgenommen oder für ein Plakat genutzt wird. So kann es sein, dass mehrere Ideen und Einsendungen zu etwas Gemeinsamen verbunden werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Einsendungen!

Kontakt
Fachstelle Inklusion, Stadt Oldenburg
Pferdemarkt 14, 26105 Oldenburg
inklusion(at)stadt-oldenburg.de oder 0441 235-3055