Syrische Abende

Am Dienstag und Mittwoch, 2. und 3. Juli 2019, finden jeweils um 18.30 Uhr zwei „Syrische Abende“ im Veranstaltungssaal des PFL statt. Diese Veranstaltungen wurden vom Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg in Kooperation mit der Deutsch-Syrischen Gesellschaft e.V. ausgearbeitet und organisiert. Am ersten Abend wird der Islamwissenschaftler, Autor und Fotograf Lutz Jäkel zu Gast sein, der eine Live-Foto-Reportage über das Leben und den Alltag in Syrien vor dem Krieg halten wird. Die eindrucksvollen Bilder und Erzählungen der Menschen informieren darüber, wie man in Syrien gelebt, gelacht, gearbeitet, gewohnt und den Alltag bestritten hat und lassen uns so einen Eindruck davon bekommen, mit welchen Erfahrungen und Prägungen unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger ausgestattet sind.

Am zweiten Abend stehen Oldenburger Syrer im Mittelpunkt. Es werden Videoportraits von einigen Personen gezeigt, die seit drei, vier oder fünf Jahren in Oldenburg leben. Danach wird es eine Podiumsdiskussion mit Syrerinnen und Syrern aus Oldenburg geben, die einen Einblick in ihren Alltag, ihre Sehnsüchte, Ziele und Ängste gibt. Außerdem hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ins Gespräch mit den Protagonistinnen und Protagonisten zu kommen. Beide Veranstaltungsabende werden von landestypischen kulinarischen und musikalischen Genüssen umrahmt. 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter E-Mail servicecenter(at)stadt-oldenburg.de oder Telefon 0441 235-4444.

Integrationslotsenschulungen ab September 2019

Das Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg bietet ab Mitte September 2019 die nächste Schulung zum Integrationslotsen an. In dieser kostenfreien Schulung wird interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern vermittelt, in welchen Bereichen Unterstützungsbedarf bei Geflüchteten und Migrantinnen beziehungsweise Migranten in Oldenburg besteht. Die Referentinnen und Referenten der Schulung informieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über verschiedenste Themen, die Ehrenamtlichen bei ihrem Engagement begegnen können. So werden zum Beispiel Schulungstermine zum Ausländer- und Asylrecht, zur interkulturellen Sensibilisierung oder zum Thema Traumatisierung angeboten. Außerdem stehen Besuche in der Maryam Moschee, dem Yezidischen Forum und bei einem Sprachkursträger auf dem Programm. Die Schulung findet einmal in der Woche mittwochs abends oder samstags vormittags statt und endet Ende November mit einer Zertifikatsübergabe.

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen von Claudia Wronna, Amt für Zuwanderung und Integration, Telefon 0441 235-2466 oder per E-Mail an claudia.wronna(at)stadt.oldenburg.de