Kicker-Veranstaltung „Rollenspielen – Über Geschlechterrollen gemeinsam reden“

Um über Geschlechtergleichstellung zu sprechen und gleichberechtigte Partizipation an den Gesellschaftsprozessen zu fördern, suchen wir den Dialog mit migrierten Männern. Gemeinsam wechseln wir die Perspektiven und tauschen uns zu Vorstellungen und Erwartungen in Deutschland aus wie zum Beispiel Rechte und Normen im Zusammenleben zwischen Mann und Frau.

Wer Lust auf ein spaßiges Kickertunier hat und sich in lockerer Atmosphäre über seine Zukunftsideen in Deutschland austauschen möchte, sollte sich am Samstag, 28. April 2018, mit uns treffen. Von 14.30 bis 18 Uhr kickern und diskutieren wir in der Freizeitstätte Bürgerfelde (Alexanderstraße 209). Teilnehmen können Männer zwischen 18 und 35 Jahren mit Flucht- und / oder Migrationserfahrung. (Erste) Deutschkenntnisse sollten vorhanden sein. Und: Die Teilnahme ist kostenlos!

Das erwartet die Teilnehmer:

  • Faire Chancen im Turnier für Anfänger, denn niemand scheidet früh aus. Jede Runde gibt es neue Mitspieler.
  • Es gibt jeweils wechselnde Blöcke im 30-Minuten-Takt zwischen Tischfußballspielen und lockerem Austausch.

Infos zur Anmeldung:
Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte per E-Mail bei lena.nzume(at)stadt-oldenburg.de » an. Insgesamt können 25 Interessierte dabei sein.

Über das Projekt
Das Projekt „Rollenspielen“ wird durch die Niedersächsische-Lotto-Sport-Stiftung und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert. Gemeinsam mit der Bildungs- und Beratungsstelle „G mit Niedersachsen“ wird in Oldenburg das Modellprojekt „Rollenspielen“ umgesetzt.