Flüchtlingsmanagement erhält Spende aus Benefizkonzert

Zweieinhalb Stunden Jazz und Funk für den guten Zweck: Am Freitag, 12. Mai 2017, fand am Oldenburger Herbartgymnasium (HGO) ein Benefizkonzert zugunsten der Oldenburger Flüchtlingshilfe statt. Die Bigband der Liebfrauenschule und die HGO-Bigband „120 Dezibel“ spielten in Kooperation mit den Chören und dem Kammerorchester des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht in der Aula des HGO. Eingenommen wurden rund 1.000 Euro.

Geld für ehrenamtliche Flüchtlingsprojekte
Die Leiter der Bigband der Liebfrauenschule und der Bigband „120 Dezibel“ vom HGO, Johannes Möller und Klemens Schnaß, sowie Eveline Marquardt, Leiterin des Kammerorchesters und der Chöre des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht, haben zusammen mit Günter Tillmann, Schulleiter des HGO, nun einen symbolischen Scheck über die Spende an Ingo Tulodetzki überreicht, den Leiter des Amtes für Flüchtlingsmanagement. Mit dem Geld wird die Stadt Oldenburg ehrenamtliche Flüchtlingsprojekte unterstützen.