Integrationspreis 2012 für Verein Integration e.V.

Strahlende Gesichter beim Oldenburger Preis für Integration und Toleranz: Der 1. Preis ging im Jahr 2012 an den Verein Integration e.V. mit dem Projekt „Flüchtlinge verstärken Integration in Oldenburg“. Bei einer Feierstunde am 6. Dezember 2012 im Alten Rathaus wurden insgesamt drei Beiträge ausgezeichnet, die das friedliche und tolerante Zusammenleben fördern.

Der 2. Preis geht an den Schulverein der Grundschule Nadorst mit dem Projekt „Circus verbindet: Ein Schulprojekt für alle im Stadtteil“. Den 3. Preis bekommt der Verein Mentor Oldenburg – Die Leselernhelfer e.V. Bei der Preisverleihung werden die drei ausgewählten Beiträge vorgestellt. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer musikalischen Darbietung von Kemal Bruns und Ali Yaban.

Über den Preis
Im Jahr 2012 hat die Stadt Oldenburg den Oldenburger Preis für Integration und Toleranz zum dritten Mal vergeben. Eingegangen waren verschiedene Beiträge zur Förderung eines friedlichen und toleranten Zusammenlebens und zur Verbesserung der Teilhabechancen von Oldenburgerinnen und Oldenburgern mit Migrationsgeschichte. Eine unabhängige Jury unter der Leitung von Oberbürgermeister Gerd Schwandner hat über die Vergabe des Integrationspreises 2012 entschieden.

Im Jahr 2012 erhielt der Sieger erstmals neben der Siegerurkunde und dem Preisgeld auch eine Siegertrophäe. Die Skulptur wurde von Jugendlichen der Freizeitstätte Bürgerfelde im Rahmen eines Kunstprojektes erstellt.