Lastenräder als Transportalternative

Unternehmen können sich für dreimonatigen Praxistest bewerben

Sind Lastenräder für Unternehmen im Alltag praktikable Transportalternativen? Das will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) mit einem bundesweiten Testangebot unter dem Titel „Ich entlaste Städte“ herausfinden. Das Angebot richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere Unternehmen, aber auch größere Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können teilnehmen. Interessierte können sich bis September 2019 online für einen dreimonatigen Praxistest bewerben, um sich von den Einsatzmöglichkeiten selbst zu überzeugen.

Welche Lastenräder können getestet werden?
Es stehen mehr als 150 Testräder in 23 Varianten verschiedener Hersteller, Bauformen und Größe zur Verfügung. „Vom kleinen Lieferbike ähnlich der Posträder bis zum Schwertransporter, als Zwei- oder Dreirad, mit und ohne Motorunterstützung und teils sogar mit Wetterschutz – für beinahe jeden Bedarf ist etwas dabei. Und wer sich letztlich ein E-Schwerlastenfahrrad kauft, kann einen bis zu 30-prozentigen Zuschuss als staatliche Förderung erhalten“, erläutert Ataman Erönü von der städtischen Initiative klima(+)Unternehmen, die sich um Themen des Klimaschutzes im Oldenburger Unternehmenssektor kümmert.

Wo kann ich mich bewerben?
Weitere Informationen gibt es auf der Website von klima(+)Unternehmen ». Dort ist auch das aktuelle Vortragsprogramm von klima(+)Unternehmen zu finden. Für interessierte Unternehmen steht der Fachdienst Umweltmanagement der Stadt Oldenburg telefonisch unter der Nummer 0441 235-3486 oder per E-Mail an ataman.eroenue(at)stadt-oldenburg.de zur Verfügung.