Effiziente Straßenbeleuchtung

Kategorie: Stadt

Projektbeschreibung: 2017 verbrauchten 13.856 Lichtpunkte rund 3.446 Megawattstunden (Öko-) Strom (249 kWh/Lichtpunkt bei rund 4.000 Brennstunden/a; 62 W/LP). Seit 2004 hat der Stromverbrauch um rund 20 Prozent abgenommen bei gleichzeitiger Zunahme der Lichtpunkte um 7,5 Prozent; pro Lichtpunkt nahm der Energieverbrauch um über 25 Prozent ab.

Die Verwaltung hat nach einer umfangreichen Bemusterung (mit Probeinstallation von mehreren LED-Leuchten) damit begonnen diese Technik einzusetzen. Dafür wurden in Zusammenarbeit mit der EWE mehrere Gebiete ausgesucht, um praxisnahe Erfahrungen zu sammeln (circa 200 Leuchten). Im Zuge der weiteren Technologieentwicklung und bei besserer wirtschaftlicher Darstellbarkeit kann ein weiterer Zubau erfolgen.

Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung bis Ende 2018 aufgrund der EG-Verordnung Nr. 2454/2009 vom 18. März 2009 (Quecksilberdampflampen dürfen seit 2015 nicht mehr in der EU produziert und auf den Markt gebracht werden) betraf in Oldenburg circa 9500 Leuchten. Sie wurden sukzessive mit neuen energieeffizienten Metalldampflampen beziehungsweise LED-Leuchten neuester Generation ausgerüstet.

Ansprechpartner: Stadt Oldenburg, Fachdienst Verkehrslenkung

Beteiligte: EWE Vertrieb GmbH

Dokumente: Fakten zur Straßenbeleuchtung in Oldenburg » (PDF, 69 KB)