Reallabor Fliegerhorst: Energetisches Nachbarschaftsquartier

Kategorie: Stadt

Projektbeschreibung: Mit der Planung und Erschließung des Fliegerhorstes werden Räume für eine unterschiedliche Nutzung geschaffen. Mit einer breiten Bevölkerungsbeteiligung wurden verschiedene Nutzungsvarianten entwickelt, die jetzt in die konkrete Planung überführt werden. Nachhaltigkeitsthemen, die z.B. Mobilitätsmanagement, Energieversorgung, Klima und Umwelt oder nachbarschaftliches Wohnen betreffen, spielen dabei eine Rolle. Die Entwicklung und Gestaltung des Fliegerhorstes wird mehrere Jahre dauern. Unter dem Titel „Fliegerhorst Oldenburg. Zukunftsplan 2030+“ hat sich die Stadt erfolgreich am Wettbewerb „Zukunftsstadt“ des BMBF beworben. Für die Entwicklung eines im Masterplan beschriebenen weitestgehend klimaneutralen „Smart City Reallabors“ wurde das Informatik-Institut OFFIS beauftragt, die inhaltlichen Grundlagen und technischen Anforderungen an Informations-/Kommunikationstechnologie- und Versorgungsinfrastruktur zu definieren. Zur Gestaltung und für den Aufbau des „Reallabors“ wurden Fördermittel im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ beantragt. Unter der gemeinsamen Koordination von OFFIS und der Stadt Oldenburg hat ein Konsortium mit insgesamt 21 Partnern aus Industrie und Forschung den Zuschlag zur Realisierung eines Energetischen Nachbarschaftsquartiers erhalten. Somit fließen Fördermittel in Höhe von rund 18 Millionen Euro in das ambitionierte Vorhaben. Weitere gut 8,4 Millionen Euro werden von den Partnern aus der Wirtschaft beigesteuert. Die „Smart City“ wird etwa 110 Wohneinheiten in Neubauten und sanierten Bestandsgebäuden umfassen. Ziel ist es, hier ein sich energetisch nachhaltig und regenerativ versorgendes Quartier zu entwickeln. In dem Quartier soll der Energieverbrauch gesenkt sowie Strom, Wärme und Mobilität intelligent vernetzt werden. Ein Thema ist auch, die Zwischenspeicherung von Strom durch Umwandlung von Gas.

Planung 2018: Fortsetzung gemäß Aktionsplan Energie 2018 » (PDF, 1,7 MB)

Ansprechpartner: Stadt Oldenburg – Stabstelle Digitalisierung, Stadtplanungsamt
Mail: fliegerhorst@stadt-oldenburg.de

Beteiligte: IT-Institut OFFIS, Uni Oldenburg, Unternehmenspartner von OLEC e.V., Wuppertal Institut, OOWV und weitere Ämter und Institutionen.

Link:  Hier geht es zu der Projektseite »