Meine Sonnenuhr

Was passiert hier?

• Hören: „Sonne und Erde“
• Basteln: Sonnenuhr
• Spielen: „Tag und Nacht“
• Kennenlernen: Sonnensystem und Tag-/Nachtrhythmus

In diesem Workshop basteln und gestalten die Kinder eine Sonnenuhr aus Papier. Die eigenen Sonnenuhren können ebenso wie die Modelle aus Gusseisen und Schiefer draußen oder unter der Lampe ausprobiert werden.
Das Modell des Erde-Sonne-Mond-Systems (Tellurium) zeigt ebenso wie das Spiel „Tag und Nacht“ wie die Tag- und Nachtabschnitte entstehen. Der Vorlesetext „Erde & Sonne“ kann zur Einstimmung gelesen werden.

Frederick und die Farben

Was passiert hier?

  • Hören: "Frederick und die Farben"
  • Herstellen: Ölfarbe selber machen
  • Herstellen: Pinsel selber machen
  • Malen: mein eigenes Ölbild

Dieser Workshop nähert sich dem Thema Sonne von zwei Seiten. Zum einen geht es um die Farben des Sonnenlichts, die auch in dem Buch „Frederick und die Farben“ eine zentrale Rolle spielen. Zum anderen geht es um nachwachsende Rohstoffe in Form von pflanzlichen Ölen und Fasern, für deren Wachstum die Sonne die Energie liefert. Die Kinder gehen im Kurs kreativ mit diesen Rohstoffen um. Sie stellen ihre eigenen Ölfarben her und fertigen Pinsel aus Zweigen. Angeregt durch die Geschichte von Frederick malt damit schließlich jedes Kind sein eigenes Ölbild.

Wärmewunder

Was passiert hier?

• Basteln: Magische Spirale
• Basteln und Forschen: Wärmerad
• Kennenlernen: Dampfmaschine und Teelicht-Karussell

In diesem Workshop geht es um die Nutzung von Wärme als Antrieb. Eine Dampfmaschine und eine Teelicht-Karussell zeigen, wie heißer Dampf bzw. warme Luft etwas antreiben. Es wird Arbeit verrichtet und gegebenenfalls sogar Strom erzeugt. Diese Beobachtungen vertiefen die Kinder, indem sie die „magische Spirale“ und das „Wärmerad“ basteln und ausprobieren.

Kraftprotz-Brötchen

Was passiert hier?

• Backen: Brötchen
• Experimentieren: Öl pressen


In diesem Workshop backen die Kinder in Gruppen selbständig mit Hilfe eines Rezeptbuches Brötchen mit Sonnenblumenkernen. Ist noch Zeit vorhanden, kann das „Experiment zu Pflanzenöl“ durchgeführt werden. Hierbei werden Sonnenblumenkerne mit Mörser und Stößel zerstoßen und das Öl sichtbar gemacht. Das Thema kann mit weiterem Bildmaterial und Puzzles vertieft werden.

Lustige Schattenspiele

Was passiert hier?

• Rätseln: Was ist das?
• Basteln: Schattenfiguren aus Papier
• Spielen: Schatten fangen
• Forschen: Schatten verändert sich

Bei diesem Workshop geht es um das Thema „Licht und Schatten“. Anhand verschiedener Spiele und einer Bastelaufgabe experimentieren die Kinder mit Licht und Schatten: Wie entsteht Schatten? Wie kann sich Schatten verändern? Das Schattenrätsel und das Raten von Gegenständen stehen am Anfang des Workshops. Anschließend bastelt jedes Kind seine eigene Schattenfigur aus Tonkarton. Beim Spielen mit den Schattenfiguren und beim Handschattenspiel können die Kinder experimentieren und eigene Erfahrungen mit Licht und Schatten sammeln. Bei Sonnenschein können auf dem Schulhof weitere Schattenspiele stattfinden.

Ohne Strom nichts los?

Was passiert hier?

•    Herstellen: Butter, Möhrensalat, O-Saft
•    Vergleichen: Wie war es früher?
•    Messen: Wie viel Strom wird verbraucht?
•    Erleben: Wie ist es ohne Strom?

Dieser Workshop ist in eine Untergruppe „früher und heute“ für die Klassen 1 und 2 und in eine Untergruppe „Strom messen“ für die Klassen 3 und 4 aufgeteilt.
Der Unterworkshop „früher und heute“ zeigt wie Strom unseren Alltag im Vergleich zu früher, wo es noch keine elektrischen Geräte gab, verändert hat. Sie erfahren durch eigenes Tun, wie es ist, Möhren mit der Hand zu raspeln oder mit einem Küchengerät herzustellen, Butter aus Sahne per Hand und mit Strom zu produzieren usw. 
Im Unterworkshop „Strom messen“ messen die Schülerinnen und Schüler mit einem Energiemonitor die Stromverbräuche verschiedener Geräte wie Fön, Computer, CD-Player usw. Die beiliegenden Haushaltsgeräte können ausprobiert werden. Dabei fallen zum einen die  Unterschiede zwischen den Geräten auf und zum anderen wird deutlich, dass auch im Standby Strom verbraucht wird.

Mein Regenbogen

Was passiert hier?

• Hören: Das Regenbogen-Märchen
• Basteln: Farbkreisel
• Experimentieren: Regenbögen selbst erzeugen
• Forschen: Kreisel und Prismen

In diesem Workshop befassen sich die Kinder mit dem Farbspektrum des Sonnenlichts. Mit dem Märchen „Der Schatz am Ende des Regenbogens“ stimmen sie sich ein und malen ihren eigenen Regenbogen. Anschließend lernen sie  in Experimenten verschiedene Möglichkeiten kennen, weißes Licht in seine Spektralfarben zu zerlegen: durch Lichtbrechung an Prismen und im Wasserglas oder durch Interferenzen an einer CD. Mit selbstgebastelten Farbkreiseln werden Farben wieder optisch gemischt.

Ich fang die Sonne

Was passiert hier?

•    Basteln: Sonnentrichter

•    Experimentieren: Lupenzauber
•    Forschen: Licht lenken

•    Kennenlernen: Kochen mit Sonne

Die Kinder erfühlen, welchen Effekt Sonnenlicht bei schwarzen oder weißen Flächen hat. Durch den „Sonnentrichter“, den die Kinder selbst basteln, können sie die Sonne „sammeln“. Diese Nutzung der Sonnenwärme zeigt parallel auch der Solarkocher, der bei Sonnenschein zum Einsatz kommt. Spielerisch lenken und fokussieren die Kinder das Sonnenlicht mit Handspiegeln und Lupen. Bei bedecktem Himmel gibt es als Alternative den Bau eines Aufwindkraftwerkes.

Aladins Wunderlampe

Was passiert hier?

•    Basteln: Aladins Wunderlampe
•    Experimentieren: Flammenzauber
•    Forschen: Pflanzenöl entdecken

Dieser Workshop dreht sich um die Sonnenenergie, die in Pflanzen steckt. Im Fokus steht dabei die Energie, die in Form von Öl in Pflanzensamen gespeichert ist. Als Beispiel dienen hier Sonnenblumenkerne. Die Kinder zerstoßen Kerne und gewinnen auf diese Weise Pflanzenöl. Das Experiment „Flammenzauber“ zeigt, dass sich diese Energie in Licht und Wärme umwandeln lässt und in der "Wunderlampe" nutzbar ist.

Sonnige Experimente

Was passiert hier?

  • Forschen: Sägen mit Sonnenenergie
  • Spielen: Autorennen
  • Experimentieren: Radio und Lampe betreiben
  • Forschen: Wie viel Strom ist nötig?

Dieser Workshop ist in eine Untergruppe „Solarspielzeug“ für die Klassen 1 und 2 und in eine Untergruppe „Forscherwerkstatt“ für die Klassen 3 und 4 aufgeteilt.
In beiden Gruppen geht es um das Thema Fotovoltaik. In der Untergruppe „Solarspielzeug“ lernen die Kinder in kleinen Experimenten mit solarbetriebenem Spielzeug, wie sich die Spielzeuge in Abhängigkeit vom Licht und von der Stellung des Solarmoduls unterschiedlich fortbewegen.
Die Untergruppe „Forscherwerkstatt“ lernt mit verschiedenen Baukästen, wie Sonnenlicht zur Stromgewinnung genutzt werden kann. Es werden verschiedene elektrische Schaltungen mit Radios, Lampen oder kleinen Motoren gesteckt.