Freizeitangebote am Swarte-Moor-See sollen Stadtteil stärken

Mit einem umfangreichen Festprogramm wurde der Stadtteilpark Ofenerdiek am Sonntag, 6. Mai 2018, ab 11 Uhr eröffnet. Im vergangenen Jahr sind dort zahlreiche neue Freizeitmöglichkeiten geschaffen worden. Dazu gehören ein Multifunktionsfeld für Sport, eine Beachvolleyballanlage und eine Kletterlandschaft. Es gibt jetzt auch verschiedene Sitzmöglichkeiten und am Swarte-Moor-See sogar einen neuen Strandbereich mit Beleuchtung.

„Mit diesem sehr attraktiven Freizeitangebot stärken wir den Stadtteil ganz enorm und machen das Leben hier besser und interessanter“, ist Oberbürgermeister Jürgen Krogmann überzeugt. „In Ofenerdiek leben weit mehr als 20.000 Menschen, sie alle können von diesem neuen Angebot profitieren.“

Einwohnerinnen und Einwohner haben mitgeplant
Die Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtteil waren in die Planungen einbezogen, 2016 gab es mehrere Workshops, bei denen sie ihre Vorstellungen formulieren konnten. Die Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine (AGM) hat im Anschluss sogar eine Spendenaktion ins Leben gerufen, als deutlich wurde, dass nicht alle Wünsche von der Stadt erfüllt werden konnten. So sind inzwischen 25.000 Euro gesammelt worden, zuletzt hat die AGM aus diesem Mittel vier Fitnessgeräte gespendet.

Stadt gibt 500.000 Euro aus
Die Stadt Oldenburg hat für die gesamte Maßnahme 500.000 Euro ausgegeben. „Gut investiertes Geld, denn die Lebensqualität im Stadtteil wird damit eindeutig erhöht“, sagt Stadtbaurätin Gabriele Nießen. Auch in diesem Jahr wird das Gelände noch erweitert. Im Juni soll mit den Arbeiten für die Sitztribüne vor der Mensa begonnen werden.