Pflanzaktionen zum „Tag des Baumes“

Anfänge 1872 in Amerika
Der internationale Tag des Baumes geht auf Aktivitäten des amerikanischen Journalisten Julius Sterling Morton zurück. Anfang 1872 stellte er im damals baumlosen Bundesstaat Nebraska die „Arbor Day-Resolution“ zusammen, in der er einen jährlichen Tag des Baumes forderte. Die Regierung von Nebraska stimmte zu und es folgten erste große Baumpflanzaktionen: die Siedlerinnen und Siedler erkannten den Wert der Bäume und umpflanzten ihre Höfe und großen Flächen mit fast einer Million Bäumen.

Schnell übernahmen alle Staaten der USA den Tag des Baumes unter dem Motto:
„Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft.“

Von Amerika aus breitete sich der Festtag weltweit aus und wurde am 27. November 1951 von den Vereinten Nationen als offizieller, internationaler Feiertag beschlossen.

Startschuss in Deutschland im Jahr 1952
Diese gute Idee setzte sich auch in Deutschland durch, denn durch den Krieg und seine Folgen waren viele Wälder zerstört worden.
Am 25. April 1952 pflanzte unser erster Bundespräsident, Prof. Theodor Heuss, im Bonner Hofgarten einen Baum und gab damit den Startschuss für den „Tag des Baumes“ in Deutschland. Heute wird dieser Tag jedes Jahr im April mit Feierstunden und Pflanzaktionen an vielen Orten in Deutschland begangen und soll die Bedeutung der Bäume und des Waldes für den Menschen und die Natur im Bewusstsein halten.

Tag des Baumes in Oldenburg
Auch in Oldenburg wurde dieser Tag zum ersten Mal 1952 gefeiert. An diesem Tag wurden eine amerikanische Eiche auf dem Fridrich-August-Platz und mehrere Linden auf dem Dorfplatz in Ofenerdiek gepflanzt. Seit dem wird diese Pflanzaktion regelmäßig in wechselnden Stadtteilen Oldenburgs durchgeführt. Dabei pflanzen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung Bäume und Sträucher. Wo am der Tag des Baumes schon überall gepflanzt wurde finden Sie in dieser Auflistung >> (PDF, 0,2MB)

Damit ist seit 1952 der Tag des Baumes ein fester Bestandteil im Terminplan der Fachdienste Stadtgrün und Stadtgrünpflege der Stadt Oldenburg und nicht zuletzt für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

Wir freuen uns immer wieder auch über Ihre Teilnahme!