Worum geht es?

Die Projektgruppe entwickelt Kriterien für eine nachhaltige Entwicklung des neuen Stadtteils Eversten-West und möchte diese in die Planung einfließen lassen. Für die hierbei angestrebte Verbindung ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte bil-den die Leitbildthesen der Agenda-Arbeitsgruppen einen Orientierungsrahmen. Die von der Stadtverwaltung erarbeiteten Zwischenergebnisse sollen an diesen Leitbildern gemessen, bewertet und eventuell ergänzt werden. Dazu zählen zum Beispiel eine verdichtete und energiesparende Bebauung, Ressourcenschutz, die soziale Vielfalt der Bewohnerstruktur und nicht zuletzt erweiterte Formen der Bürgerbeteiligung.

Zum Hintergrund

Der vorgesehene Stadtteil umfasst eine Fläche von rund 52 Hektar zwischen Ede-wechter Landstraße, Kaspersweg und Schramperweg. Zu Beginn des Jahres 2000 wurden die Ergebnisse der Rahmenplanung veröffentlicht. Hierbei handelt es sich noch nicht um eine rechtlich bindende, sondern eine informelle Planung, die zwischen dem Flächennutzungs- und dem Bebauungsplan angesiedelt ist. Dieser Zwischenschritt beschreibt die wesentlichen Elemente des städtebaulichen Konzeptes und dient als Grundlage für das sich anschließende Bebauungsplanverfahren. Im Plangebiet sind 750 Wohneinheiten vorgesehen, die Wohnraum für 2500 Menschen bieten sollen.

Wer macht mit?

Die Projektgruppe wird u.a. von Architekten, Stadt-, Landschafts- und Energieplanern, Sozialwissenschaftlern und engagierten Bürgern getragen. Sie wendet sich nicht nur an Politik, Verwaltung, Bau- und Wohninteressierte, sondern generell an Personen, die gemeinschaftliche Wohnformen anstreben und sich durch erweiterte Beteiligungsmöglichkeiten in die Bauleitplanung einbringen wollen.

Aktueller Stand

Die Projektgruppe hat 2001 ein Konzept (PDF) erarbeitet, das im Rahmen eines VHS-Kurses interessierten TeilnehmerInnen vorgestellt wurde. Die hier aufgeführten Empfehlungen wurden anschließend an Politik und Stadtverwaltung mit der Bitte übergeben, diese in geeignetem Rahmen zu diskutieren und bei der Planung zu berücksichtigen.

Die Aktivitäten der Agendagruppe ruhen seitdem.

Aktuelle Informationen finden Sie unter Baugebiet Eversten West.