Aktueller Stand

Momentan sind die Populationen von Erdkröte, Grasfrosch, Bergmolch und Teichmolch in den von uns regelmäßig untersuchten Gebieten noch individuenreich – das Engagement lohnt sich.

Der Amphibienschutz in Oldenburg wird von der Politik und der Verwaltung unterstützt. Mehrere Ersatzgewässer wurden in den letzten Jahren neu angelegt, eines davon als neues Laichgewässer am Heidbrook im Herbst 2007. Dieses Gewässer prüfen wir auf langfristige Eignung und dokumentieren die Besiedlung.

Eine flächendeckende Erfassung der Amphibien in Oldenburg ist dringend erforderlich, um zukünftig Konflikte zwischen Amphibienschutz und Bebauung schon im Vorfeld zu erkennen und zu minimieren.

Wir danken allen Mitgliedern der Politik, der Verwaltung und den zahlreichen Helfern, die unsere Arbeit mit ihrem Engagement unterstützen, für die gute Zusammenarbeit!

Laichgewässer am Heidbrook

Für die Planung und Durchführung von Laichgewässern am Heidbrook als
Artenschutzmaßnahme für den Bergmolch hat die Agendagruppe Amphibienschutz ein Informationsblatt entwickelt (Sachstand: 8.11.2010, dieses Blatt wurde dem Ausschuss für Stadtgrün, Umwelt und Klima am 11.11.2010 zur Kenntnis gegeben).

Download » Informationsblatt (pdf, 3 MB)