Gewässerökologische Radrundfahrt durch Osternburg

Am Freitag, 29. Mai 2015, fand eine gewässerökologische Radrundfahrt entlang der Gewässer Osternburgs statt. Hierzu eingeladen hatte die Agenda-Gruppe „Aqua – Wasser – Water“ gemeinsam mit dem Bürgerverein Osternburg und dem Unterhaltungsverband Wüsting. Zu Beginn erläuterte Herr Buschan, Geschäftsführer und Verbandsingenieur der Hunte-Wasseracht, den rund 25 Interessierten die Abkehr von der rein gewässertechnischen hin zur ökologischen Beurteilung der Gewässer. Die Unterhaltungspflicht ist nach dem EU-Recht nunmehr auf das Ziel des guten ökologischen Zustandes der Gewässer ausgerichtet. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Bürgervereins Osternburg, Herrn Uwe Lauterbach, und Vertretern der Bürgervereine Tweelbäke und Neuenwege ergaben sich interessante Gespräche über die Geschichte und den derzeitigen Zustande der Gewässer. Ökologischer Gewässerbau wurde am Hemmelsbäker Kanal, an den Gräber am Sandweg und Sieben Bösen vorgestellt und diskutiert. Hierbei wurde auch auf die städtebaulichen Möglichkeiten der Behandlung und des Verbleibs von Niederschlägen eingegangen.