Kochen im Kindergarten

Fünf Damen der Agendagruppe "Zeitzeugenbörse Oldenburg" waren im Januar 2007 zu Gast in der evangelischen Kindertagesstätte Matthäus in der Osternburger Ekkardstraße.

Gemeinsam mit Kindern der Hortgruppe bereiteten Frau Behrends (ihr Bericht ist ganz unten auf dieser Seite nachzulesen), Frau Abel und Frau Wulf ein leckeres Gericht zu - Zupp-Zack. Das Besondere daran: Es handelt sich um ein altes Rezept aus Kriegszeiten. Wegen der Mangelwirtschaft und der strengen Rationierung waren damals Ideenreichtum und gute Organisation gefragt, um ein ordentliches Gericht auf den Tisch zu zaubern. Zupp-Zack besteht aus Stampfkartoffeln, die mit Mehl vermengt und wie Kartoffelpuffer in der Pfanne gebraten werden. Auf den heißen Puffer wird Rübensirup (Zupp) gegossen - fertig! Und weil das so schnell und einfach geht, nannte man dieses Kartoffelgericht "Zuck-Zack" oder auch "Zick-Zack" (weil man den Sirup auch im Zickzackmuster auftragen kann).

Während die Puffer in der Pfanne vor sich hin brutzelten, wurde aus Tagebüchern und anderen Zeitdokumenten vorgelesen. Außerdem hörten die Kinder von Frau Hoting und Frau Hoffmann Geschichten und viel Lehrreiches rund um das Thema "Igel in unserem Garten". Der Hunger wurde größer und größer, und zum Schluss wurde gemeinsam gegessen. Von Zuck-Zack blieb nichts übrig... 

Weitere Besuche der "Zeitzeugen" bei den Hortkindern sind geplant.

Kochen im Kindergarten - Bericht von Änne Behrends

Heute besuchen wir, die Teilnehmer der Zeitzeugenbörse, den Kinderhort an der Ekkardstraße. Gemeinsames Kochen ist angesagt. Ein großer Topf mit gekochten Kartoffeln steht bereit. In den Dampf der Kartoffeln streuen wir Mehl und nun wird alles gestampft. Kraft ist notwendig. Die größeren Jungs bemühen sich und so entsteht ein Mus, das auf große Teller verteilt und glattgestrichen wird. Die Kinder können es kaum erwarten, aber sie müssen sich noch etwas gedulden, bis die Masse abgekühlt ist. Inzwischen lesen Frau Abel und ich eine Geschichte vor. Dann spielen wir „ich sehe was, was du nicht siehst“. Endlich dürfen die Kinder die abgekühlte Masse abwechselnd in lange Streifen schneiden. Auf der Herdplatte stehen große Pfannen mit schmelzender Margarine. Wir legen die Scheiben in die Pfanne, wo sie knusprig braun gebraten werden. Als alle Teller belegt sind, wird Sirup zick-zack-förmig über die gebratenen Scheiben geträufelt. Den Kindern schmeckt es so gut, dass alles aufgegessen wird. Lecker sagen sie, aber wie heißt denn dieses unbekannte Gericht? Na, ratet mal! Ihr wisst es nicht? Ich sage es euch! Zuck-Zack heißt das Kartoffelgericht.

Änne Behrends