OOWV-Wasserpreis an zwei Oldenburger Agenda 21-Projektgruppen verliehen

März 2005: Günter Brüning und Albert Bagge (Gruppe "Wasser", 1. Preis, rechtes Bild) sowie Heinz Tenfelde und Hans Paetzold (Gruppe "Kleingräben", 3. Preis, links) nahmen die Auszeichnung vor 300 geladenen Gästen aus der Hand von Karl-Heinz Funke, dem Vorsitzenden des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands, in Diekmannshausen entgegen.

 

Heinz Tenfelde präsentiert am Stand der Oldenburger Agendagruppe "Kleingräben" deren Arbeitsergebnisse.

Ort der Preisverleihung: Die "Kaskade" in Diekmannshausen bei Varel.

In diesem original erhaltenen Speicherpumpwerk aus dem Jahr 1956, vom OOWV zum Informationszentrum umgebaut, erlebt der Besucher eine Zeitreise durch die letzten zwei Jahrhunderte. Die Kaskade ist ein Ort, der im Sinne der Nutzung des Gebäudes das Wissen über Wasser speichert und zu Begegnung und Meinungsaustausch einlädt.

Hier nähere Informationen zur "Kaskade"

Oldenburger Agenda21-Aktive nehmen am Festakt teil:
von links: Albrecht Bagge, Günter Brüning (beide Agendagruppe "Wasser"), Peter Adämmer (Praktikant im Agendabüro), Thomas Ponel (Agendabeauftragter)