Links und Hinweise

Im Folgenden finden Sie Hinweise auf Einrichtungen und Organisationen, die sich mit den Themen Baugemeinschaften, Wohnprojekte, gemeinschaftliches Wohnen und weiteren Fragen in diesem Zusammenhang beschäftigen.

Institut für Partizipatives Gestalten (IPG)
IPG ist das Büro, das im Auftrag der Stadt Oldenburg Bau-/Wohngemeinschaften auf dem Weg begleitet und berät. Ein interessanter Leitfaden zum Thema Wohnprojekte kann auf der Internet-Seite von IPG heruntergeladen werden.

Hier geht's zum Leitfaden »

Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V.
Das Forum ist ein bundesweites Netzwerk mit zentraler Geschäftsstelle in Hannover und 22 Regionalstellen in 14 Bundesländern. Es versteht sich als Plattform für Menschen und Organisationen, die sich für gemeinschaftliche Wohnformen interessieren und sie als Teil der Zivilgesellschaft zum gesellschaftlichen Thema machen wollen.

Hier » geht es zur Internet-Seite des Forums.

Stiftung trias
Die Stiftung trias wurde 2002 gegründet. Im Vordergrund stand die Verbesserung der Ausgangsvoraussetzungen für Projektgründungen. Der Name „trias“ leitet sich aus dem Griechischen ab, bedeutet „Dreiheit“ und versinnbildlicht die drei Themen der Stiftung: Boden aus der Spekulation herausnehmen und eine weitere Versiegelung verhindern, Ökologie und gemeinschaftliche Wohnprojekte fördern.

Hier » geht es zur Internet-Seite der Stiftung.

Wohnprojekte-Portal
Das Wohnprojekte-Portal gehört zur Stiftung trias. Es soll interessierten Menschen auf dem Weg zur Neugründung einer Wohngemeinschaft helfen, aber auch als Serviceinstrument für bestehende Initiativen dienen.

Hier » geht es zum Portal.

Mietshäuser-Syndikat
Auch dieses Prinzip ist eine Möglichkeit, gemeinschaftlich zu wohnen. Im Vordergrund steht dabei, Grundstücke auf längere Sicht vom Markt zu nehmen und damit langfristig für Wohnzwecke zu sichern.

Hier » geht es zur Internet-Seite.