Mehr Raum zum Abstellen von Fahrrädern

Gute Nachrichten für Radfahrerinnen und Radfahrer: Die Stadt hat im November 2018 damit begonnen, an der Ecke Theaterwall/Kasinoplatz und nahe des Schlosses zwei neue Fahrradabstellanlagen zu bauen.

Auf dem Parkplatz Theaterwall wird eine Radabstellanlage mit 28 Anlehnbügeln neu geschaffen, so dass dort künftig 56 Stellplätze zur Verfügung stehen. Am Schloss entstehen auf der Nebenanlage der Straße „Schloßplatz“ 24 weitere Stellplätze (zwölf Anlehnbügel) für Fahrräder.

Die Anlagen werden dringend benötigt, da die vorhandenen und stark frequentierten Anlehnbügel am Kasinoplatz aufgrund von Veranstaltungen immer wieder vorübergehend abgebaut werden, demnächst beispielsweise wieder über mehrere Wochen wegen des Lamberti-Marktes.

Die Arbeiten werden noch vor Beginn des Lamberti-Marktes am 27. November 2018 abgeschlossen sein. Die Kosten betragen 30.000 Euro.