Empfang im Alten Rathaus

Schülerinnen und Schüler setzen sich für Kinderrechte ein

Anlässlich des „Internationalen Tags der Kinderrechte“ waren am Mittwoch, 20. November 2019, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Eversten sowie Vertreterinnen und Vertreter der UNICEF-AG Oldenburg zu Gast im Alten Rathaus. Die Kinder hatten sich in Kooperation mit der UNICEF-AG im Kunstunterricht mit dem Thema Kinderrechte auseinandergesetzt.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann betonte, dass es ihm ein Anliegen sei, die Kinder persönlich zu empfangen, da er ihren Einsatz für Kinderrechte sehr schätze und unterstütze. Der Austausch über das Thema Kinderrechte stand anschließend im Fokus der Gespräche von Oberbürgermeister Krogmann und seinen Gästen.

Was ist der Internationale Tag der Kinderrechte?
Vor 30 Jahren, am 20. November 1989, haben alle Staaten der UNO – bis auf die USA – die UN-Kinderrechtskonvention unterzeichnet. Trotz dieser langjährig bestehenden Vereinbarung gibt es noch immer dringenden Handlungsbedarf für Kinderrechte: Laut UN-Kinderhilfswerk wurde im Jahr 2018 jedes fünfte Kind in einem konfliktreichen Land geboren. Entsprechend sind mehr als die Hälfte der geflüchteten Menschen weltweit Heranwachsende, die keine unbeschwerte Kindheit erleben können.

Um daran zu erinnern, dass Millionen Kindern noch immer die nötigen Voraussetzungen für ein gutes Aufwachsen fehlen, gibt es den Internationalen Tag der Kinderrechte. Das Engagement der Mädchen und Jungen, die auf der ganzen Welt für eine bessere Zukunft kämpfen und sich für ihre Rechte einsetzen, steht an diesem Tag im Mittelpunkt – verbunden mit der Aufforderung an die Erwachsenen ihren Beitrag zu leisten, damit die Welt zu einem besseren Ort für Kinder wird!

50-jähriges Jubiläum der UNICEF-AG Oldenburg
Die UNICEF-AG Oldenburg feiert im Jahr 2019 ihr 50-jähriges Bestehen. Ihre Mitglieder begleiten bereits seit vielen Jahren die Aktion von Schülerinnen und Schüler zum Tag der Kinderrechte.

Eintrag ins Gästebuch der Stadt
Anlässlich des Empfangs zum Internationalen Tag der Kinderrechte haben sich die Schülerinnen Ayat (16) und Leonie (14) ins Gästebuch der Stadt eingetragen.