Oldenburg Tourismus erweitert Services für mobile Anwender

Die Internetnutzung steigt, der Siegeszug der Smartphones ist ungebrochen. Ein Trend, den es sich lohnt aufzugreifen. Mit der  Oldenburg-App, herausgegeben von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM), wird ein innovativer und interaktiver Reiseführer für mobile Anwender angeboten. Im Januar 2015 hat Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die erste Version der neuen App im Onlinestore von Apple freigeschaltet; inzwischen ist die App auch bei Google Play erhältlich.

„Oldenburg hat in vielen Bereichen des städtischen Lebens eine hohe Entwicklungsdynamik, so auch im Tourismus. Eine Stadt wie Oldenburg muss fortwährend neue Impulse aufgreifen und am Markt orientierte Marketingmaßnahmen und Produkte entwickeln“, sagte Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. „Die digitale Umwälzung in unserer Gesellschaft trifft auch immer mehr den Freizeitbereich. Deshalb müssen auch städtetouristische Institutionen, wie die OTM, mehr und mehr Inhalte für diesen Kommunikationsweg optimieren.“

Zusammen mit der Beratungs-Agentur netzvitamine GmbH hatte die OTM im Dezember 2013 mit der Planung begonnen. Die App richtet sich in erster Linie an Touristen und Geschäftsreisende, die Oldenburg für sich entdecken möchten, bietet aber auch für Einheimische einen Mehrwert. Die Konzeption und Implementierung der Oldenburg-App erfolgte durch die Berliner Agentur apparent media.

App-Entwicklung neu gedacht

Das Besondere an der App ist, dass bei der Erarbeitung des konzeptionellen Ansatzes ohne ein eigenes Inventarsystem für die Pflege und Verfügbarmachung von Adressdaten geplant wurde. Der mobile Kontext der App nutzt die Google Maps-Infrastruktur. Die Google-Inhalte können aber durch Inhalte mit Hilfe eines Content Management Systems vervollständigt werden.

„Relaunch war gestern – Update ist heute“, erläutert Silke Fennemann, Geschäftsführerin der OTM. „Mit der App befinden wir uns fortwährend in einem Prozess. Die erste Version ist ein Meilenstein, den wir ständig weiterentwickeln werden. Unser Ziel war und ist es, den Service für auswärtige Besucher zu verbessern. Dabei liegen die Vorteile mobiler Applikationen auf der Hand. Man kann Informationen schnell, einfach und von fast jedem Ort abrufen und in unserem Fall sogar kostenlos. Die Oldenburg-App liefert wertvolle Auskünfte, ob von zu Hause zur Reisevorbereitung oder als praktische Informationsquelle vor Ort“.

Viele Funktionen und Mehrwerte

Im Einzelnen bietet die App folgende Funktionen und Mehrwerte:

  • Anzeige interessanter Orte (Sehenswürdigkeit, Kultureinrichtungen,
    Galerien, Parks und Gärten, Kirchen)
  • Kartendarstellung
  • Filterfunktion
  • Lokale Volltextsuche
  • Entfernungsangabe von einem Standort im Stadtgebiet
  • Umfangreicher Veranstaltungskalender mit verschiedenen Sparten
    und Gattungen
  • Favoritenliste mit Veranstaltungserinnerung
  • Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Erlebnisangebote
  • Möglichkeit zum Teilen auf Google+ oder Facebook und Twitter
  • Tipps von Einheimischen
  • Schnittstellen zum Parkleitsystem » (Anzeige freier Parkplätze)
  • Wetterinfo
  • Ein besonderes Feature ist die Umkreis-Suche. Möchte man wissen, was es
    in der Nähe so Interessantes zu entdecken gibt, wählt man über einen Filter
    seine Lieblingskategorien (Übernachten, Sehen & Erleben, Essen & Trinken,
    Gesundheit, Parken & Verkehr, Dienstleistungen, Einkaufen). Die App liefert
    im Handumdrehen eine Auswahl an Möglichkeiten, basierend auf den
    Inhalten der Suchmaschine Google.

Link zur App

Der digitale Reiseführer ist unter www.oldenburg-tourist.de/app » kostenlos abrufbar.