Faire Woche: Sport und Fairer Handel im Fokus – Aktionsbündnis liefert Denkanstöße

Am Freitag, 11. September 2020, startete die bundesweite Faire Woche, die größte jährlich stattfindende Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Auch Oldenburg, seit September 2019 ausgezeichnete Fairtrade-Stadt, wird sich mit einem bunten Programm unter dem Motto „Oldenburg spielt fair“ daran beteiligen.

Federführend koordiniert werden die Aktivitäten durch das Aktionsbündnis „Oldenburg handelt fair“. Das Ziel der Initiative: den Fairen Handel in Oldenburg präsent und erlebbar machen. Lesen Sie mehr über die Aktionen der Fairen Woche in Oldenburg »

Sportlich und fair unterwegs beim Oldenburg Marathon

Den Fairen Handel in den Sport bringen – mit dieser Ambition ging das Aktionsbündnis „Oldenburg handelt fair“ beim Oldenburg Marathon 2019 an den Start. Circa 30 Läuferinnen und Läufer der Aktionspartner aktiv & irma, Kreuzkirche, Stadt Oldenburg und der Evangelischen Jugend Oldenburg beteiligten sich an der Aktion und nahmen in fair produzierten und mit dem Bündnislogo bedruckten T-Shirts an verschiedenen Läufen teil. Lesen Sie mehr über „Oldenburg handelt fair“ beim Oldenburg Marathon »

Fairer Handel: Oldenburg spielt in der Champions-Liga

Jede und jeder Deutsche hat im Jahr 2018 durchschnittlich 19 Euro für Produkte mit „Fairtrade“-Logo ausgegeben. Insgesamt ist die Nachfrage nach fair gehandelten Waren – vor allem Kaffee, Kakao und Bananen – stark gestiegen. Dazu, dass die Bilanz künftig noch besser ausfällt, trägt auch Oldenburg bei: Seit dem 4. September 2019 darf sich die Stadt offiziell „Fairtrade-Town“ nennen. In einer Feierstunde im Kulturzentrum PFL übergab Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz eine Urkunde mit dem begehrten Gütesiegel an Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. Lesen Sie mehr zur Verleihung des Titels Fairtrade-Town »

Wie die Stadt zum „Weltzukunftsvertrag“ beiträgt

Oldenburg zählt zu den 141 Städten, Landkreisen und Gemeinden (Stand März 2020), die deutschlandweit die Musterresolution „2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten” unterzeichnet haben. Die Stadt bekennt sich damit zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele – der sogenannten SDGs (Sustainable Development Goals). Beim Vernetzungstreffen „Club der Agenda 2030 Kommunen“, das am 2. und 3. Mai 2019 in Bonn stattgefunden hat, überreichte Dr. Doris Witteler-Stiepelmann vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der Stadt Oldenburg die Anerkennungsurkunde zur Unterzeichnung der Musterresolution. Lesen Sie mehr zur Agenda 2030 in Oldenburg »

Internationale Städtepartnerkonferenz in Bremen

„17 Ziele für eine bessere Welt“ – unter diesem Motto luden die Städte Bremen und Bremerhaven ihre Partnerkommunen aus aller Welt zum Austausch ein. Am 4. und 5. März 2019 trafen sich die Delegationen in der Hansestadt Bremen, um über die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen zu diskutieren. Aus Oldenburg nahmen zwei Mitarbeiterinnen des Bereichs Repräsentation und Internationale Beziehungen teil. Lesen Sie den Bericht zur Konferenz in Bremen »