Oldenburger Experten sollen Energiekonzept erarbeiten

Eastern Capes Wirtschaftsminister Mcebisi Jonas vertraut auf die Energiekompetenz der Oldenburger: Beratungen mit Oldenburgs Oberbürgermeister Gerd Schwandner in der südafrikanischen Provinz am Freitag, 28. Oktober 2011, erbrachten einen 5-Punkte-Plan, um Regenerative Energien in der Region am Indischen Ozean mit Oldenburger Fachwissen auszubauen. So soll im Frühjahr 2012 zunächst ein bilaterales Energieforum mit Experten verschiedenster Disziplinen im Bereich der Erneuerbaren Energien in Oldenburg stattfinden, das die Potenziale am Ostkap identifiziert. „Ziel ist ein Energiekonzept für die klimatisch und meteorologisch günstig zur Produktion Erneuerbarer Energie gelegene Region, das auch die Handschrift vieler Oldenburger Energieunternehmen trägt“, sagt Oberbürgermeister Gerd Schwandner.

Im zweiten Schritt dorthin sollen während der Oldenburger Südafrika-Begegnungen (3. Mai bis 19. November 2012) die Ergebnisse auf einem Arbeitstreffen mit den Oldenburger Kompetenzen in Wissenschaft und Wirtschaft verbunden werden. Punkt drei der Übereinkunft sieht eine Delegationsreise nach Südafrika mit ausgewiesenen Oldenburger Unternehmerinnen und Unternehmern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Fachpolitikerinnen und Fachpolitikern Ende 2012 zur Vertiefung der entstehenden Wirtschaftskontakte vor. Überdies sollen „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung East London im voraussichtlich nächsten Jahr für rund zwei Monate bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg hospitieren“, so die Bürgermeisterin der in der Provinz Eastern Cape gelegenen Großstadt East London, Zukiswa Ncitha. Punkt fünf der Übereinkunft sieht zudem einen fachlichen Austausch im Feld der Geodaten vor.

Weiterhin zeigte sich Bürgermeisterin Zukiswa Ncitha angetan von einer Einladung zum traditionellen Kohlessen in Berlin.