Partnerschaft mit Buffalo City Metro: Umsetzung des Handlungsprogramms geht weiter

Vom 26. November bis zum 1. Dezember 2018 war eine fünfköpfige Delegation aus Oldenburgs Partnerkommune Buffalo City Metro in der Stadt. Mit dabei waren Mitarbeiter aus dem Bereich Infrastruktur, die zuständig sind für Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Außerdem waren ein Vertreter des Pressebüros sowie ein GIS-Experte Teil der Delegation. Komplettiert wurde die Expertenrunde durch einen Vertreter des Wasserversorgers der Region um Buffalo City.

Der Besuch fand im Rahmen eines Projektes statt, das beide Städte gemeinsam durchführen. Für das Projekt konnten Fördermittel im Rahmen des Nakopa-Programms (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erfolgreich beantragt werden. Es wird eine bewusstseinsbildende Kampagne entwickelt, die darauf abzielt, dass Menschen sorgsamer mit Trinkwasserressourcen umgehen. In Buffalo City wird das Trinkwasser ausschließlich aus Oberflächenwasser (Stauseen und Flüsse) gewonnen, die anfällig sind für Verschmutzungen von außen. Das Projekt ist Teil der Umsetzung des gemeinsamen Handlungsprogramms beider Städte.

In der Woche mit zunächst für Südafrikaner ungewöhnlich kaltem Wetter wurden verschiedene Ansätze diskutiert, wie die Bewusstseinsbildung vonstattengehen kann. Im Gespräch mit der EWE und dem OOWV ging es zunächst um den deutschen Ansatz, Wasserressourcen mithilfe von Wasserschutzgebieten vor Verschmutzungen zu bewahren. Auch die Kooperation mit dem landwirtschaftlichen Bereich wurde diskutiert.

Die Delegation hatte außerdem die Gelegenheit, einer Schulklasse bei der Arbeit im Regionalen Umweltbildungszentrum zuzusehen. Die 10-jährigen Kinder arbeiteten mit viel Eifer im Projekt „Sonne, Wind und Wasser“ und erfuhren viel Neues über Erneuerbare Energien. Von der dort herrschenden Energie und den kreativen Lehrmethoden zeigten sich die Gäste aus Südafrika sehr beeindruckt.

2019 werden die Anregungen aus der Reise nach Oldenburg in eine Kampagne gegossen, die in Buffalo City dabei helfen soll, das Bewusstsein für die Prozesse rund um die Trinkwassergewinnung zu stärken. Dazu fand im Juni 2019 ein zweiter gemeinsamer Workshop », diesmal in East London, statt.