Zweite Phase des Nakopa-Projekts zum Wasserschutz

Vom 24. bis 30. Juni 2019 waren eine Vertreterin der Stadt Oldenburg und eine Mitarbeiterin des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) zu einem Arbeitsbesuch in Oldenburgs Partnerkommune Buffalo City Metro. Bei einem zweieinhalbtägigen Workshop wurden im laufenden Nakopa-Projekt „Bewusstseinsbildende Kampagne zum Schutz der Trinkwasserressourcen“ die weiteren Schritte geplant und die aktuellen Entwicklungen präsentiert. Seit dem ersten gemeinsamen Projekt-Workshop beim Besuch der Südafrikaner in Oldenburg im November 2018 » ist das Projekt gut vorangekommen. Nachdem verschiedene Stakeholder identifiziert wurden, die den größten Einfluss auf die Verschmutzung der Wasserressourcen haben, sollen diese in einem nächsten Schritt mit einer gezielten Ansprache auf die Thematik aufmerksam gemacht werden.

Handlungsprogramm aktualisiert

2017 hatte Oldenburg erfolgreich Fördermittel für das Projekt im Rahmen des Förderprogramms Nakopa (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) von Engagement Global eingeworben. Engagement Global wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert.

Der Aufenthalt wurde auch für die Aktualisierung des Gemeinsamen Handlungsprogramms genutzt, das im Rahmen der Teilnahme am Projekt „50 kommunale Klimapartnerschaften » bis 2015“ entstanden ist. In dem Dokument werden Projektvorhaben in den vier Schwerpunktbereichen Wassermanagement, Umweltbildung, Erneuerbare Energien/Energieeffizienz und Abfallmanagement festgehalten.