Musikalischer Besuch in Cholet

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 war Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler in Cholet. Auf Einladung von Cholets Bürgermeister Gilles Bourdouleix nahm sie an der Eröffnung der neuen Fahrradwerkstatt „ecocyclerie“ teil. Dieses soziale Projekt soll Menschen ohne Arbeit helfen, sich wieder an den Arbeitsalltag zu gewöhnen und bietet auch die Möglichkeit, eine Ausbildung zu machen.

Sie besichtigte außerdem das Museum für Textil und Mode, in dem alte Webmaschinen aus dem vergangenen Jahrhundert ausgestellt werden. Dass diese noch hervorragend funktionieren, davon konnte sich Frau Eilers-Dörfler selber überzeugen. Dort wurde statt des klassischen roten Taschentuchs („Mouchoir Rouge“, ein Wahrzeichen von Cholet) eine gelbe Variante gewebt: 2018 macht die Tour de France Station in Cholet. Wegen der Tour de France verzögert sich sogar ein Bauprojekt der Stadt um einige Monate: Der Platz vor den Markthallen wird für das Sportereignis benötigt. Der Neubau der „Halles“ kann deshalb erst später beginnen.

Das Highlight der Reise war das gemeinsame Konzert des Oldenburger Sinfonischen Blasorchester mit seinem Partnerorchester Orchestre Harmonique aus Cholet. Unter dem Namen „CHOLdenburg“ traten die rund 60 Musikerinnen und Musiker gemeinsam im voll besetzten Musiksaal des Théâtre Saint Louis auf. Die circa 800 Besucherinnen und Besucher genossen die Filmmusik von John Williams und sahen ein besonderes Beispiel für die lebendige Partnerschaft zwischen Cholet und Oldenburg. Vorab fand ein Rathausempfang mit Mitgliedern von Cholet France Allemagne und den Musikerinnen und Musikern beider Orchester statt.

Das Sinfonische Blasorchester Oldenburg in Cholet

„Am Abend des 26. Oktober 2017 haben sich 15 Aktivmitglieder des Sinfonischen Blasorchesters der Stadt Oldenburg auf die Fahrt in unsere Partnerstadt Cholet begeben. Bevor wir dann gegen 14 Uhr in Cholet eintrafen wurde noch ein kurzer Aufenthalt in Saumur eingelegt. Nach dem herzlichen Empfang durch unsere Gastfamilien bezogen wie unsere Quartiere. Abends fand dann zusammen mit dem OHC im Theater die erste gemeinsame Probe statt und anschließend klang der Abend bei gemütlichem Beisammensein aus.

Samstagvormittag wurde mit unseren Gastgebern ein Kurzbesuch in Cholet mit Besichtigung der großen Markthalle durchgeführt. Nachmittags trafen wir uns dann erneut zur Probe im Theater, von wo aus es gegen 18 Uhr zum offiziellen Empfang in das Rathaus von Cholet ging.

Um 20.30 Uhr war es dann soweit: Vor ausverkauftem Haus begeisterten wir gemeinsam mit dem OHC als „Orchestre Choldenburg“ mit einem Konzert unter dem Motto „Tribute to John Williams“ die circa 800 Besucher. Auch an diesem Abend zeigte sich wieder einmal, welchen „Spirit“ das gemeinsame Orchester auf die Bühne zaubert. Im Anschluß feierten wir noch lange mit den Musikern und Musikerinnen des OHC.

Am Sonntag stand ein gemeinsames Mittagessen im „Cave les Marson“, sowie der Besuch der Sektkellerei in Saumur auf dem Prgramm. Der Abend klang in den Gastfamilien aus, bevor es am Montagfrüh Abschied nehmen hieß und wir unsere Rückreise nach Oldenburg antraten. Für alle Teilnehmer war es erneut ein unvergessliches Wiedersehen mit unseren Freunden aus Cholet, und wir freuen uns schon, wenn wir uns nächstes Mal dann in Oldenburg wiedersehen werden.“

Text:
Sinfonisches Blasorchester der Stadt Oldenburg e.V.
Ralf Sickinger
Vorsitzender