70 Jahre Deutsch-Französische Gesellschaft Oldenburg

Am 5. Mai 2018 feierte die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) Oldenburg ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud Oberbürgermeister Jürgen Krogmann am Mittwoch, 9. Mai 2018, zu einem Empfang im Großen Sitzungssaal des Alten Rathauses ein. Mitglieder der DFG, Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats und interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung.

Die circa 70 Gäste wurden durch Herrn Krogmann begrüßt, der sich bei den Mitgliedern der DFG für ihre Arbeit bedankte und auf eine Wiederholung in fünf Jahren hofft. Die 1. Vorsitzende der DFG, Catherine Rüppell, blickte in ihrem deutsch-französischen Vortrag zurück auf die Geschichte und die prägenden Personen der Gesellschaft, wagte aber auch einen Blick in die Zukunft, in der der Verein auch als „Alte Dame“ beweglich bleiben müsse. Über den französischen Teil freuten sich besonders die Gäste aus Cholet: Vier Vertreterinnen und Vertreter des französischen Pendants der DFG, der Verein Cholet-France-Allemagne, darunter dessen Präsident Jean-Luc Moreau, waren extra aus Frankreich angereist, um an der Feier teilzunehmen. Den Festvortrag hielt Wiard Raveling, der bereits seit vielen Jahren die deutsch-französische Freundschaft lebt und einige Bücher über das Thema geschrieben hat.

Bei einem kleinen Imbiss und Sektempfang hatten die Gäste im Anschluss Gelegenheit, sich auszutauschen und sich ins Gästebuch der Stadt einzutragen.