Französischer Stoff für Oldenburger Kohl

Das 63. Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten » fand am 2. März 2020 wieder in Berlin statt. 2020 gab es aber eine besondere Neuerung bei diesem sehr auf Tradition bedachten Großereignis in der niedersächsischen Landesvertretung. Zum ersten Mal unterstützte Oldenburgs Partnerstadt Cholet die Veranstaltung mit einem Beitrag. Anstatt der üblichen Platzdeckchen mit einem rot-weißen Karomuster lag eine Variante des roten Taschentuchs von Cholet auf den Tischen. Natürlich fanden sich auch dort die Angaben zur Speisenfolge und dem Getränkeangebot des Abends.

Ein Tuch mit Geschichte

Cholet, seit Jahrhunderten bekannt für seine Textilproduktion, insbesondere von Taschentüchern, hat als ein Symbol ein rotes Taschentuch, das „Mouchoir rouge de Cholet“. Dieses geht zurück auf ein Lied aus dem Jahr 1900, das eine Schlacht im Jahr 1793 zum Thema hat. Das Tuch wird zu besonderen Anlässen mit einem entsprechenden Text herausgegeben, für die Etappe der Tour de France im Jahr 2018 wurde sogar ausnahmsweise ein gelbes Tuch gewebt.

Der Stoff wird seit der Schließung der letzten Fabrik seit 2003 im Museum für Textil und Mode von Cholet gewebt und in einer Einrichtung für behinderte Menschen zum fertigen Endprodukt bearbeitet.