Schüleraustausch: Besuch aus Groningen

Am Montag, 9. Dezember 2014, kam eine Gruppe Austauschschülerinnen vom Werkman College Groningen nach Oldenburg. Die Schülerinnen und Schüler vom Neuen Gymnasium Oldenburg (NGO) holten sie vom Pferdemarkt ab und gingen zum Mittagessen in die Mensa. Das Programm begann mit einem Workshop „Darstellendes Spiel“ mit Herrn Zach. Voller Körpereinsatz war gefragt. Am Abend stand Bowlen im Bowlingcenter auf dem Programm.

Am nächsten Morgen (10. Dezember) trafen sich alle frisch und munter zum Rock'n'Roll-Workshop mit Herrn Krippner in der Sporthalle des NGO.

Der Groningenaustausch besteht seit 25 Jahren und die „Silberhochzeit“ wurde im Rathaus der Stadt Oldenburg gefeiert. Bürgermeisterin Frau Eilers-Dörfler begrüßte ganz herzlich die beiden Initiatoren des Austauschs, Frau Wuite aus Groningen und Herrn Wiggers aus Oldenburg. Die Schulleiterin des NGO, Frau Wutschke, betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung des Groningenaustauschs für die grenzüberschreitende Freundschaft zwischen Oldenburger und Groninger Schülern, und sie erwähnte, dass das NGO als einzige Schule in Oldenburg Niederländisch als zweite Fremdsprache anbietet.

Nachdem die Oldenburger und Groninger sich im Eversten Holz in Ostfriesensportarten versucht hatten, klang der Tag mit einem Essen in der Wallstrasse aus. Am letzten Tag des Austauschbesuchs in Oldenburg war nach der Hospitation im Unterricht des Neuen Gymnasiums Zeit für eine Stadtrallye. Die Aufgaben führten zu markanten Plätzen Oldenburgs – es sollte jeweils ein lustiges Foto gemacht werden. Nachmittags fuhren die Groninger nach Hause. Im März 2015 » fand der Gegenbesuch in Groningen statt.

Bericht: Ursula Janßen-Beelen (NGO)