Groninger Bürgermeister zu Gast im Rathaus

Groningens Bürgermeister Peter den Oudsten ist am 21. August 2015 zu einem Arbeitsbesuch im Oldenburger Rathaus gewesen. Neben einem Eintrag ins Gästebuch der Stadt („Viele Grüße den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt“) standen ein Gespräch mit Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und ein Austausch mit der städtischen Wirtschaftsförderung im Mittelpunkt des Besuches.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann betonte die zentrale Bedeutung der Partnerschaft: „Auch heute hat sich wieder herausgestellt, dass die Partnerschaft mit Groningen viele sinnvolle Möglichkeiten der Zusammenarbeit bietet. Wir können die vorhandenen Ansätze bei Wirtschaft, Kultur und Bürgerbegegnungen immer noch weiter ausbauen.“

Peter den Oudsten und Jürgen Krogmann haben sich dabei konkret über eine Zusammenarbeit bei EU-Förderprojekten verständigt. Vor allem die weiteren Planungen im Projekt „Smart City“ sollen eng abgestimmt werden. In diesem Bereich wollen beide Städte in Fragen der strategischen Ausrichtung miteinander kooperieren.

Außerdem sollen erneut Mittel für die Einrichtung einer temporären Botschaft in Groningen beantragt werden. Hier gab es bereits erfolgreiche Vorläufer: im Frühjahr 2013 die Botschaft Oldenburgs in Groningen und im Frühjahr 2014 die Botschaft Groningens in Oldenburg.

Der Austausch zwischen beiden Städten wurde 2015 Jahr noch auf mehreren Ebenen fortgesetzt. Am 10. September fand das jährliche Unternehmertreffen „Partners4Business“ statt und am 9. November fand wegen des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft ein Besuch des Ausschusses für Wirtschaftsförderung in Groningen statt.