Freunde zu Gast bei Freunden

Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Russland, Israel, Dänemark und Deutschland: Vom 17. bis 20. Mai 2012 ging es ganz besonders bunt und international in Oldenburg zu. Denn am langen Himmelfahrtswochenende hat das Zweite Internationale Freundschaftstreffen unter Beteiligung aller sieben Partnerstädte Oldenburgs stattgefunden. Etwa 330 internationale Gäste aus Cholet, Groningen, Kingston upon Thames, Machatschkala, Mateh Asher, Rügen und Taastrup waren in der Huntestadt zu Gast, um Stadt und Leute kennen zu lernen. Sie machten gemeinsam Sport oder Musik, sie spielten Theater, tauschten sich aus, diskutierten und feierten. Auch alle Oldenburgerinnen und Oldenburger waren eingeladen, bei diesem großen Treffen dabei zu sein.

Viele Verbindungen bestehen seit Jahrzehnten
Erstmals wurde das Internationale Freundschaftstreffen im Jahr 2008 durchgeführt. Es ist eine Nachfolgeveranstaltung der ehemaligen bilateralen Treffen zwischen Oldenburg und dem französischen Cholet. Teilweise – insbesondere nach Cholet – bestehen die Verbindungen bereits seit Jahrzehnten. Viele Sportvereine aber auch sonstige Gruppen treffen sich bereits seit Jahren. Man kennt sich und so waren die meisten Teilnehmer privat untergebracht. Daneben gab es jedoch auch neue Kontakte: So traf sich beispielsweise erstmals eine Musikformation mit Schülern aus Kingston upon Thames und Schülern der Oldenburger Musikschule.

Fotos vom Freundschaftstreffen 2012 finden Sie hier »