Kingston upon Thames (Großbritannien)

Königlicher Bezirk: Der Royal Borough of Kingston upon Thames ist einer von 33 Londoner Stadtbezirken. Da er Privateigentum der englischen Könige war, trägt er den adligen Zusatz. 165.000 Einwohner leben und arbeiten hier: Es gibt einen historischen Stadtkern, viele Einzelhandelsgeschäfte, zahlreiche Schulen, die Kingston University, diverse Museen und Galerien, das Rose Theatre – und in Zukunft ein Technologie- und Gründerzentrum. Die Stadt war Austragungsort für Radsport bei den Olympischen Sommerspielen 2012 und ist Ausrichter des International Youth Arts Festival. Anfang 2000 gab es über die Deutsch-Britische Gesellschaft erste Kontakte zwischen Oldenburg und Kingston. Nach mehr als zehn Jahren freundschaftlicher Beziehungen mit vielen erfolgreichen Projekten und gemeinsamen Initiativen wurde es endlich offiziell: Die Partnerschaftsurkunde konnte am 2. Oktober 2010 » unterschrieben werden – auf Wunsch der Briten im Rahmen des Oldenburger Kramermarktes. Bis heute ist die Partnerschaft intensiv: So gibt es regelmäßige Austauschprogramme von unter anderem städtischen Auszubildenden und Praktikanten. Auch Künstler, Chöre, Jugendtheater und Verwaltungsmitarbeiter reisen in den königlichen Bezirk, um die Beziehungen zu intensivieren. Einige Schulen kooperieren im Rahmen der Ausbildung miteinander, zudem bietet das Erasmus+-Förderprogramm Studierenden die Möglichkeit, Kingston hautnah kennen zu lernen.

Mehr über den königlichen Bezirk Kingston upon Thames erfahren Sie auf der offiziellen Website www.kingston.gov.uk »

Internetseiten in englischer Sprache

Hier finden Sie Oldenburg-Informationen in englischer Sprache »

Kontakt

Ansprechpartner für Kingston upon Thames, Machatschkala und Mateh Asher:
Steffen Trawinski
E-Mail: steffen.trawinski(at)stadt-oldenburg.de
Telefon: 0441 235-3695